Autorensoftware Marke Eigenbau

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Autorensoftware Marke Eigenbau

Beitrag  Leahdyre am Mo Dez 15, 2014 2:07 am

Hallo ihr Lieben,

ich habe schon seit längerem die Idee, zusammen mit einem Kumpel von mir eine eigene Autorensoftware zu programmieren, da mir die, die momentan auf dem Markt erhältlich sind, schlicht und ergreifend zu teuer sind. Welcher Student hat schon mal eben 150 € übrig?
Mich würde interessieren, was eure Anforderungen, Wünsche und Erwartungen ihr an ein Autorenprogramm stellt. Schmeißt einfach mal alles hier rein. Welche Funktionen sollte das Programm haben? Was wäre das absolute non-plus-ultra, was habt ihr bei anderen Programmen vermisst?

LG
Domi

Leahdyre
Tintenfässchen
Tintenfässchen

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 11.12.14
Alter : 29

Nach oben Nach unten

Re: Autorensoftware Marke Eigenbau

Beitrag  Mina Solena am Mo Dez 15, 2014 2:29 am

Das ist ja echt eine tolle Idee!

Ich habe bisher Scrivener als Vollversion und teste immer mal wieder Papyrus. Von beiden habe ich besser positives Feedback gehört, aber ich habe sie noch nie wirklich voll ausgeschöpft und getestet. Bei Papyrus ist es mir immer zu zeitaufwendig mir das Handbuch komplett durchzulesen. Ich brauche irgendwie was intuitves, wo man nicht lange nachlesen muss oder Videos anschauen muss... Aber ob man so was echt hinkriegen könnte? scratch 

Scrivener war übrigens gar nicht so teuer, wenn ich mich recht erinnere. Hast du da schon mal geschaut? (das mal so nebenbei)

Bei Papyrus finde ich die Datenbank für die Figuren cool. Finde, so was ist ein Muss!

Bei Scrivener mag ich die Pinnwand, die Notizen und ich glaube, man kann da sogar Fotos einfügen zwecks Inspiration usw. Aber wie gesagt, ich habe mich mit beiden Programmen noch nie sooo ausgiebig beschäftigt...

Mina Solena
Schreibfeder
Schreibfeder

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 10.01.14

Nach oben Nach unten

Re: Autorensoftware Marke Eigenbau

Beitrag  Anjana am Mo Dez 15, 2014 2:41 am

Die Datenbank von Papyrus inkl. der automatischen Verlinkungen Wink

Den Geistertext (also eine Funktion, durch die ich Text einfach ausblenden kann, als sei er nicht mehr da)

Die Timeline

Die (erweiterbare) Pinnwand rechts und das Inhaltsverzeichnis hyperlinks auf der linken Seite

Eine Verknüpfung in ein Notizbuch, das aufgebaut ist wie Onenote oder Evernote und für jedes Projekt einzeln anlegbar ist (Sehr schön ist bei Onenote die Funktion, dass die inetquelle automatisch mit eingefügt wird, wenn ich etwas aus dem inet kopiere)

Die Deadlinefunktion und die Tageswortanzahl

Die Normseitenfunktion

Eine gute Synonymsammlung

Unterschiedliche Kommentarmöglichkeiten (Wendepunkt, Schlüsselereignis ...)

Die Funktion markierten Text direkt in Textschnipsel zu verwandeln

Die Konvertierung in die gängigen Ebookformate

So das wären mal die wichtigstens Funktionen von Papyrus, wegen denen ich das nicht mehr missen will.

Dann gibts noch die Dialogfunktion, wo alles außer Dialoge verblassen

Wichtig und nicht bei Papyrus: Eine Übertragung der Überschriftformate zwischen Word und Papyrus

Wenn mir noch mehr einfällt, reiche ich es nach
avatar
Anjana
Tintenklecksmagier
Tintenklecksmagier

Anzahl der Beiträge : 3560
Anmeldedatum : 25.01.13
Alter : 34
Ort : NRW

http://www.schreibwerkstatt.de/profil/cass/

Nach oben Nach unten

Re: Autorensoftware Marke Eigenbau

Beitrag  Leahdyre am Mo Dez 15, 2014 2:48 am

Danke Ani!

Wärst du froh um eine Möglichkeit, eine Versionsbezogene Speichermöglichkeit zu haben? Also dass du einzelne Textpassagen z.B. wieder zurückändern kannst auf eine Vorgängerversion, ohne viel selbst schreiben zu müssen?
Was ist mit serverseitiger Speicherung, um Datenverlust zu vermeiden? Oder eine Sicherungsfunktion?

Leahdyre
Tintenfässchen
Tintenfässchen

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 11.12.14
Alter : 29

Nach oben Nach unten

Re: Autorensoftware Marke Eigenbau

Beitrag  Anjana am Mo Dez 15, 2014 3:01 am

Ah richtig die Sicherung. Papyrus speichert ja megaviel, ich glaube in der Grundeinstellung alle 10 min eigene Versionen. Das ist super wichtig.
Was Serverbasiert hat, ist mir allerdings nicht klar Wink  (bin ne echte PC niete )
avatar
Anjana
Tintenklecksmagier
Tintenklecksmagier

Anzahl der Beiträge : 3560
Anmeldedatum : 25.01.13
Alter : 34
Ort : NRW

http://www.schreibwerkstatt.de/profil/cass/

Nach oben Nach unten

Re: Autorensoftware Marke Eigenbau

Beitrag  Leahdyre am Mo Dez 15, 2014 3:05 am

@Anjana schrieb:Ah richtig die Sicherung. Papyrus speichert ja megaviel, ich glaube in der Grundeinstellung alle 10 min eigene Versionen. Das ist super wichtig.
Was Serverbasiert hat, ist mir allerdings nicht klar Wink  (bin ne echte PC niete )

Serverbasiert heißt, dass die Daten irgendwo auf einem Server liegen (natürlich passwortgesichert und verschlüsselt) und ihr, wenn euer Laptop die Grätsche macht, eure Daten nicht verliert. Zumindest war das mein Gedanke, weil mir das mit einem 300 Seiten Skript schon einmal passiert ist 

Leahdyre
Tintenfässchen
Tintenfässchen

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 11.12.14
Alter : 29

Nach oben Nach unten

Re: Autorensoftware Marke Eigenbau

Beitrag  Mina Solena am Mo Dez 15, 2014 7:42 am

@Anjana schrieb:Die Datenbank von Papyrus inkl. der automatischen Verlinkungen Wink

Den Geistertext (also eine Funktion, durch die ich Text einfach ausblenden kann, als sei er nicht mehr da)

Die Timeline

Die (erweiterbare) Pinnwand rechts und das Inhaltsverzeichnis hyperlinks auf der linken Seite

Eine Verknüpfung in ein Notizbuch, das aufgebaut ist wie Onenote oder Evernote und für jedes Projekt einzeln anlegbar ist (Sehr schön ist bei Onenote die Funktion, dass die inetquelle automatisch mit eingefügt wird, wenn ich etwas aus dem inet kopiere)

Die Deadlinefunktion und die Tageswortanzahl

Die Normseitenfunktion

Eine gute Synonymsammlung

Unterschiedliche Kommentarmöglichkeiten (Wendepunkt, Schlüsselereignis ...)

Die Funktion markierten Text direkt in Textschnipsel zu verwandeln

Die Konvertierung in die gängigen Ebookformate

So das wären mal die wichtigstens Funktionen von Papyrus, wegen denen ich das nicht mehr missen will.

Dann gibts noch die Dialogfunktion, wo alles außer Dialoge verblassen

Wichtig und nicht bei Papyrus: Eine Übertragung der Überschriftformate zwischen Word und Papyrus

Wenn mir noch mehr einfällt, reiche ich es nach

Ich muss mich mit Papyrus echt mal mehr auseinandersetzen... scratch

@Lea: Also wäre das so was wie eine Cloud? Ich bin, was solche Dinge betrifft, auch nicht so ganz fit... Wobei ich meine bei Papyrus in der Ablage "Cloud" gelesen zu haben.

Mina Solena
Schreibfeder
Schreibfeder

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 10.01.14

Nach oben Nach unten

Re: Autorensoftware Marke Eigenbau

Beitrag  Anjana am Mo Dez 15, 2014 7:57 am

Serverbasiert heißt, dass die Daten irgendwo auf einem Server liegen (natürlich passwortgesichert und verschlüsselt) und ihr, wenn euer Laptop die Grätsche macht, eure Daten nicht verliert. Zumindest war das mein Gedanke, weil mir das mit einem 300 Seiten Skript schon einmal passiert ist 
Ah okay, dagegen sichere ich regelmäßig in der Dropbox und auf meinem Stick. Und normalerweise auch noch in Onenote, wobei das natürlich auch auf dem PC liegt.

Bei 300 Seiten ist das echt ärgerlich!

Mir ist kurz vor Abgabe der Diplomarbeit mein Bildschirm kaputt gegangen. Was hatte ich einen Schock, als alles nur noch schwarz war. affraid Seitdem sichere ich doppelt Wink
avatar
Anjana
Tintenklecksmagier
Tintenklecksmagier

Anzahl der Beiträge : 3560
Anmeldedatum : 25.01.13
Alter : 34
Ort : NRW

http://www.schreibwerkstatt.de/profil/cass/

Nach oben Nach unten

Re: Autorensoftware Marke Eigenbau

Beitrag  Tachadenn am Mo Dez 15, 2014 9:04 pm

Hi Leahydre,

ich habe schon seit längerem die Idee, zusammen mit einem Kumpel von mir eine eigene Autorensoftware zu programmieren, da mir die, die momentan auf dem Markt erhältlich sind, schlicht und ergreifend zu teuer sind. Welcher Student hat schon mal eben 150 € übrig?
Selbst wenn du für 1€ Servietten faltest, ist das immer noch ökonomischer, als solch eine Software selbst zu schreiben.

Ich weiß, was ich hier schreibe. Ich habe mir einen Konverter programmiert, der Roman-Texte aufbereitet für TeX, HTML und ePub. Als Quelle kann ich Plain Text oder das Scrivener-Format verwenden.

Der Programmieraufwand steht in keinem Verhältnis zu jenen 150 €, die eine Autorensoftware kostet. Ich habe zwanzig und mehr Jahre in meiner Freizeit Software geschrieben. Heute bereue ich, dass ist schon damals keine Romane verfasst habe.

Wenn du schreiben willst, dann schreibe. Scrivener oder Papyrus reichen. Ich habe meine größten Werke mit Notepad geschrieben. Zusätzlich nutze ich die freie Version Treepad Lite für meine Textsammlung

Link:
http://www.andreaseschbach.de/files/papyrus-autor.html

Kenavo
Tachadenn

ps: ist das Werkzeugebauen nicht ein wenig, sich vor dem Schreiben drücken?
avatar
Tachadenn
Wortzaubermeister
Wortzaubermeister

Anzahl der Beiträge : 836
Anmeldedatum : 17.07.13
Ort : Baden-Württemberg

Nach oben Nach unten

Re: Autorensoftware Marke Eigenbau

Beitrag  Leahdyre am Mo Dez 15, 2014 10:34 pm

Hallo Tachadenn, 

Nein, es ist viel mehr eine Übung für mich, aus dem Programmieren nicht raus zukommen und mein Kumpel liebt Herausforderungen. Wink 

LG

Leahdyre
Tintenfässchen
Tintenfässchen

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 11.12.14
Alter : 29

Nach oben Nach unten

Re: Autorensoftware Marke Eigenbau

Beitrag  Tachadenn am Mo Dez 15, 2014 10:37 pm

Hallo Leahydre,

ok, dann viel Spaß dabei An die Arbeit 

Kenavo
Tachadenn
avatar
Tachadenn
Wortzaubermeister
Wortzaubermeister

Anzahl der Beiträge : 836
Anmeldedatum : 17.07.13
Ort : Baden-Württemberg

Nach oben Nach unten

Re: Autorensoftware Marke Eigenbau

Beitrag  Bautsen am Di Dez 16, 2014 12:16 am

Ich habe vor, solch ein Programm als Abschlussarbeit abzuliefern, allerdings soll sich mein Programm mehr auf das Plotten konzentrieren, also wird es für euch sicher nicht so interessant sein Wink (Ich glaube, ich bin hier der einzige Plotter im Forum ... )

Habe bisher noch nicht viel gemacht, außer Daten zu sammeln.

Übrigens hat ein Self Publisher, der für mich testliest und bei dem ich ebenfalls testlese, an einem Schreibprogramm mitgewirkt. Besser gesagt, er hat die Anweisungen erteilt und jemand anderes hat es programmiert. Mit Papyrus kann es nicht mithalten, aber für 10 Euro besitzt es ganz gute Funktionen.

http://www.knovelty.de/
avatar
Bautsen
Wortzaubermeister
Wortzaubermeister

Anzahl der Beiträge : 708
Anmeldedatum : 03.11.13
Alter : 32
Ort : Bamberg

Nach oben Nach unten

Re: Autorensoftware Marke Eigenbau

Beitrag  Leahdyre am Di Dez 16, 2014 12:22 am

Plotten sollte auch dabei sein Wink

Leahdyre
Tintenfässchen
Tintenfässchen

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 11.12.14
Alter : 29

Nach oben Nach unten

Re: Autorensoftware Marke Eigenbau

Beitrag  Anjana am Di Dez 16, 2014 12:29 am

Patchwork könnte auch eine Alternative sein.

Ich habe dazu schon mal einen Link gepostet: http://tintenklecks.forumieren.com/t683-patchwork
avatar
Anjana
Tintenklecksmagier
Tintenklecksmagier

Anzahl der Beiträge : 3560
Anmeldedatum : 25.01.13
Alter : 34
Ort : NRW

http://www.schreibwerkstatt.de/profil/cass/

Nach oben Nach unten

Re: Autorensoftware Marke Eigenbau

Beitrag  Evra am Di Dez 16, 2014 5:17 am

@Bautsen schrieb:Ich glaube, ich bin hier der einzige Plotter im Forum ...

Hier *meld* Ich bin ein "Möchtegern"-Plotter Laughing 
Möchtegern deshalb, weils nie so klappt, wie ich mir das zuerst vorgestellt hab Embarassed Laughing

Melanie, die jetzt eiligst zum MediaMarkt fährt, weil Mouse spinnt *grr*
avatar
Evra
Tintenklecksmagier
Tintenklecksmagier

Anzahl der Beiträge : 2115
Anmeldedatum : 25.06.13
Alter : 35
Ort : BW

Nach oben Nach unten

Re: Autorensoftware Marke Eigenbau

Beitrag  Herzeloyde am Di Dez 16, 2014 5:22 am

Hier, ich plotte auch. Wenn es sich in der Realität auch eher als "auf ein Ziel zuschreiben" entwickelt. Aber hey, für Band II von Zodiak haben wir schon einen ordentlichen Plot mit allen Höhen und Tiefen Twisted Evil 

@ Lea: Also ja, bitte mit Plotfunktion. Ich mag die Karteikarten von Scrivener. Wenn du die verschiebst, verschiebt sich auch das zugehörige Kapitel. Diese Funktion ist echt Gold wert, wenn man mit verschiedenen Erzählsträngen hantiert.
avatar
Herzeloyde
Tintenklecksmagier
Tintenklecksmagier

Anzahl der Beiträge : 3388
Anmeldedatum : 27.06.13
Alter : 37
Ort : Schweiz

Nach oben Nach unten

Re: Autorensoftware Marke Eigenbau

Beitrag  Anjana am Di Dez 16, 2014 6:17 am

Also rudimentär plotte ich auch Wink

Also stell das Plotprogramm ruhig auch hier vor. bei mir ist es halt nur ein Grundgerüst, was die Geshichte angeht, aber wenn ich eine Welt beim Schreiben entwickeln muss, muss ich die Infos schon irgendwo anlegen. Sprich, ich plotte beim Schreibenm in dem ich mir eine Art Nachschlage datenbank erstelle. nur leider habe ich noch nicht die perfekte Variante gefunden. Eine Idee, die mir helfen würde, wäre eine Funktion, die ausgeschnittene und/oder kopierte Texpassagen direkt in eine andere Datei verschieben würde, so wie in ein Notizbuch, das aber direkt zum Projekt gehört.
avatar
Anjana
Tintenklecksmagier
Tintenklecksmagier

Anzahl der Beiträge : 3560
Anmeldedatum : 25.01.13
Alter : 34
Ort : NRW

http://www.schreibwerkstatt.de/profil/cass/

Nach oben Nach unten

Re: Autorensoftware Marke Eigenbau

Beitrag  Mina Solena am Di Dez 16, 2014 8:35 am

Also ich plotte auch! Versuche es zumindest! Laughing Deshalb ruhig ein Programm zum plotten!

Mina Solena
Schreibfeder
Schreibfeder

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 10.01.14

Nach oben Nach unten

Re: Autorensoftware Marke Eigenbau

Beitrag  Bautsen am Do Dez 18, 2014 12:17 am

Mal schauen. Bisher ist es ja noch in der Planungsphase.

Ich bin auf die Idee gekommen, da mir die Möglichkeiten in Papyrus nicht ausreichen. Außerdem habe ich es gerne einfach, daher nutze ich im Moment ein ganz altes Programm aus dem Jahre 2000 zum plotten. Dort ist alles schön aufgeschlüsselt, wie ein Baum.

Als ich noch für ein fantasyspiel gemoddet habe, hab ich ein eigenes Wiki verwendet. Das will ich im Programm auch implementieren. Ein Klick auf den Begriff (Person, Stadt, was auch immer) und schon kann man nachlesen, was das nochmal war. Mir geht es ständig so, bei den vielen Projekten, die ich habe, dass ich da mal einzelne Begriffe wieder nachlesen muss.

Desweiteren bin ich ein großer Fan von Diagrammen und Prozessketten. Mit einer Prozesskette habe ich damals die Story für eine Mod geplant, die sehr komplex war, da die Story von den Entscheidungen des Spielers abhängig war. Beim Schreiben wird es nicht ganz so sein, aber da ich ja immer gerne mehrere Perspektiven habe, ist es auch da von Vorteil, jeden Strang im Blick zu haben.

Natürlich muss man auch Grafiken einfügen können, hab hier z.b. 3 Skizzen meiner Fantasylager liegen.

Man sieht, das eigentliche Schreibprogramm ist im Moment nur Nebensache^^
avatar
Bautsen
Wortzaubermeister
Wortzaubermeister

Anzahl der Beiträge : 708
Anmeldedatum : 03.11.13
Alter : 32
Ort : Bamberg

Nach oben Nach unten

Re: Autorensoftware Marke Eigenbau

Beitrag  Leahdyre am Do Dez 18, 2014 12:22 am

Das hab ich mir bei unserem Programm auch überlegt. Ich werd mir einfach mal in den Ferien ne Liste zusammenschreiben, vielleicht schon einen groben Projektplan.

Leahdyre
Tintenfässchen
Tintenfässchen

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 11.12.14
Alter : 29

Nach oben Nach unten

Re: Autorensoftware Marke Eigenbau

Beitrag  Tachadenn am Do Dez 18, 2014 12:48 am

Hi Bautsen,

mein Band III des silbernen Medaillons habe ich komplex aufgebaut mit drei Handlungsstängen - ich war sehr stolz darauf 

Aber, meine Testleser haben's nicht geblickt 

Daher aufpassen, dass der Plott nicht zu kompliziert wird  

Kenavo
Tachadenn
avatar
Tachadenn
Wortzaubermeister
Wortzaubermeister

Anzahl der Beiträge : 836
Anmeldedatum : 17.07.13
Ort : Baden-Württemberg

Nach oben Nach unten

Re: Autorensoftware Marke Eigenbau

Beitrag  Wordhunter am Do Dez 18, 2014 1:05 am

Mich würde ja Papyrus echt reizen, aber der Preis lässt jeden Reiz wie ein Bad in heißen Öl erscheinen. Laughing 
Die Papy-Demoversion hat mir zugesagt - nach längerem Stöbern.

Plotten? Ähm ...  scratch
Aber es liest sich interessant, lieber Rico. Vielleicht werde ich dann auch mal mit dem Plotvirus infiziert. Smile

Wordhunter
ausgeschlossen

Anzahl der Beiträge : 1295
Anmeldedatum : 04.02.13

Nach oben Nach unten

Re: Autorensoftware Marke Eigenbau

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten