Was habt ihr schon zu Papier gebracht?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Was habt ihr schon zu Papier gebracht?

Beitrag  Wordhunter am Sa Mai 04, 2013 11:03 pm

Hallo liebe Schreibsüchtige. :winken:

Da ich ja der Fragi - Schlumpf bin und sehr neugierig dazu, würde mich mal interessieren, was ihr schon so zu Papier gebracht habt.  Laughing Ich mache dann mal den Anfang.

1. Ein Krimi. Oha, mein erstes Buch. Das ist zu peinlich, das hier zu erwähnen.  Embarassed Titel: Der Mörder mit den zwei Gesichtern. Allein für den Titel müsste ich mich schon schämen.  Laughing Das Manu habe ich fertig gestellt.

2. Fantasy. Titel: Jenseits der Lichtgrenze. Kurze Beschreibung: Geht um ein Mädchen, dass in eine fremde Dimension gezogen wird und feststellt, dass sie dort eine mächtige Licht - Zauberin ist. Da kommen allerhand Fabelwesen vor und Wächter, die Tore bewachen. (Das ist jetzt schon so lange her, ich hoffe, ich haue da jetzt nichts durcheinander. Ich habe die Rohfassung erst zu 70 % fertig.Weiß nicht, ob ich es je zuende schreiben werde.)

3. Historie. Titel: Alexander - Der Sohn des Ra. Ein Buch über Alexander den Großen. Jetzt nicht ein trockener Geschichtsschinken. Wer sich ein wenig mit der Alexanderepoche auskennt, weiß, wie zwiegespalten der Gute war. Natürlich wurde von mir noch einiges dazu "gedichtet". Ich habe ihn aber schon sehr nah am geschichtlichen Zeitgeschehen angelehnt. Das Werk war bisher meine größte Herausforderung. Habe ich fertig gestellt. Müsste aber auch noch überarbeitet werden.

4. Fantasy. Titel: Die Sage der Elbenkinder. Also, es geht um Todesjäger, um Wildamazonen, Dunkelelben, Lichtelben, Drachen und ein Schwert Namens Feuerauge. Sorry, aber ich kriege den genauen Ablauf nicht mehr auf die Reihe. Die Rohfassung steht zu 80%. Weiß nicht, warum ich das Werk nie zum Ende gebracht habe. Mal sehen, vielleicht setze ich mich irgendwann noch mal dran, denn es hat mir gut gefallen.

5. Fantasy. Titel: Jenseits der Zeit. Kurze Beschreibung: Junge Frau wird ins schottische 18. Jahrhundert befördert und wird irrtürmlich als die richtige schottische Lady gehalten (weil sie gleich aussehen). Na ja, man kann sich so ungefähr vorstellen, was passiert, wenn man einem Mann gegenüber steht, den man eigentlich gar nicht kennt. Zudem muss sie um ihr Leben bangen, denn die richtige Lady verschwand auf mysteriöse Weise...
Habe ich fertig geschrieben. Müsste auch überarbeitet werden.

6. Urban Fantasy: Dämonen Anthropologie Teil1 : Dämonendämmerung.
Tja, mein "liebstes Baby". Fertig gestellt. Dazu brauche ich nichts schreiben. Crying or Very sad

7. Urban Fantasy:  Dämonen Anthropologie Teil 2: Höllendämmerung
Rohfassung steht zu 40 %.

8. Urban Fantasy: Dämonen Anthropologie Teil 3: Teufelsdämmerung
(Irgendwann in Planung)

9. Urban Fantasy: Dämonen Anthropologie Teil 4: Zeitdämmerung
(Irgendwann in Planung)

10. Am Ende der Lügen. Fertig gestellt. Geht bald auf Reisen.  Smile 
(Liebes  love - Thrillergeschichte  Twisted Evil )

11. Todesschwadron (Rohfassung steht zu 60 %)
Urban Fantasy

So, dass wars - glaube ich. Dann bin ich mal gespannt, was ihr so schreibt. Smile

Lg Ulli flower

Edit: Ha. Einer fehlt noch. Mein zweiter Krimi: Selbstjustiz. Eigentlich gehört der auch zur Sparte: Peinlich.  Embarassed


Zuletzt von Wordhunter am Fr März 07, 2014 11:37 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Wordhunter
ausgeschlossen

Anzahl der Beiträge : 1295
Anmeldedatum : 04.02.13

Nach oben Nach unten

Re: Was habt ihr schon zu Papier gebracht?

Beitrag  Anjana am So Mai 05, 2013 6:24 am

Wow affraid Das sind aber ziemlich viele Projekte^^

Da kann ich nicht mithalten^^

Ich werd jetzt erstmal Abendessen machen und mir meine Projekte in Erinnerung rufen. Nach dem Essen antworte ich dann ausführlicher. Wink
avatar
Anjana
Tintenklecksmagier
Tintenklecksmagier

Anzahl der Beiträge : 3560
Anmeldedatum : 25.01.13
Alter : 34
Ort : NRW

http://www.schreibwerkstatt.de/profil/cass/

Nach oben Nach unten

Re: Was habt ihr schon zu Papier gebracht?

Beitrag  Anjana am So Mai 05, 2013 7:25 am

Soo, dann will ich auch mal

1. Eine Geschichte, geschrieben in der 5. Klasse. Titel weiß ich nicht mehr und ich hab auch keine Ahnung wo die Zettel geblieben sind^^

2. Gemeinschaftsprojekt einer kurzen (autobiografischen^^) Geschichte, geschrieben für unsere Karatetrainer.

3. Diverse Gedichte für alle möglichen Anlässe

4. "Schicksalslinien 1" Urbanfantasy - fertiggestellt

5. "Schicksalslinien 2" Urbanfantasy - 60 % gerohfasst

6. "Schicksalslinien 3" Urbanfantasy - in der Planung

7. "Die kleine Fee Aryala - oder wie Nellie Elyria fand" Fantasy/ Kindergeschichte/ pädagogischer Text, der das Thema Mobbing behandeln sollte. ~ Nellie geht in den Kindergarten. Sie hat keine Freunde und leidet unter Mobbing. Eines Tages trifft sie die kleine Fee Aryala und begleitet sie nach Elyria. Dort erfährt sie einiges über Freundschaft, menschliche Beziehungen und wie sie Einfluss auf das Verhalten der anderen Kinder nehmen kann. - begonnen, wird evtl irgendwann fertig geschrieben

8. "Nico und die Blume der Träume" ~ Nico gelangt durch seine Träume in eine märchenhafte Welt. Dort muss er die Blume der träume finden, denn nur dann können die Träume der Menschen gerettet werden. Fantasy/ Kindergeschichte für meinen Cousin zu Ostern 2009 - fertiggestellt

9. "Nico und die Flamme von Alvergon" ~ Nico muss zurückkehren in das Land der Träume. Die Flamme von Alvargon droht zu erlöschen. Fantasy/ Kindergeschichte - begonnen, weil das Ende der ersten geschichte so plötzlich kam und den Faden nicht endgültig beendete^^

10. "Horror nocturnus" Thriller - begonnen (Aufgrund des rechercheaufwandes ad acta gelegt^^)

11. "Elias und Robin" Urbanfantasy - begonnen

12. "Die dunklen Völker" Urbanfantasy - Episoden 1 und 2 fertig gestellt

13. "Maggie" Fantasy - begonnen

14. "Die Funken der Inspiration" Kurzgeschichte

15. "Sunny" Kurzgeschichte

16. diverse Schreibübungen und Experimente

Oha, sind doch einige Projekt geworden. Aber die meisten sind noch nicht sehr weit gediehen^^
avatar
Anjana
Tintenklecksmagier
Tintenklecksmagier

Anzahl der Beiträge : 3560
Anmeldedatum : 25.01.13
Alter : 34
Ort : NRW

http://www.schreibwerkstatt.de/profil/cass/

Nach oben Nach unten

Re: Was habt ihr schon zu Papier gebracht?

Beitrag  Schnuddel am So Mai 05, 2013 7:42 am

Ähm, ich bin da aber ziemlich platt. Shocked

Da kann ich bei weitem nicht mithalten; man seit ihr fleißig :2thumbs: .


Ich schreibe erst seit ca. einem halben Jahr, na ja, seit einem, als ich letzten Sommer mal einfach so einen Roman aus dem Ärmel schütteln wollte.

Das war überhaupt mein erstes Projekt (Fantasy), welches jetzt auf Eis liegt.

Darauf folgten die Kurzgeschichten, um mich in das Schreiben einzufühlen.


1. Laura (Horrorgeschichte, offen)

2. Zahnfee (Horror, offen)

3. Schneewittchen 2.0 (Zwergen, Wichtel, Gnome :D , wurde angenommen)

4. Die Reise (Ein Beitrag zum Walter Kempowski Literaturpreis, noch offen)

5. Projektionen (Beitrag zum Würther Literaturpreis, abgelehnt)

6. der Schlüssel zum Ruhm (Kurzgeschichten, offen)

7. die Beichte (Mittelalterkurzgeschichte, offen)

That´s all.

Ich weiß nicht, wie ihr das schafft, so kreativ zu sein, alle Achtung. :2thumbs:


Lg Schnuddel


Schnuddel
Inaktiv

Anzahl der Beiträge : 217
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 54
Ort : Baden-Württemberg

Nach oben Nach unten

Re: Was habt ihr schon zu Papier gebracht?

Beitrag  summergirl am Mo Mai 06, 2013 9:38 am

Hier eine Übersicht über das, was ich bisher geschrieben habe:


1. Ein Biss(chen) bis zur Liebe
Originaltitel: 3 Männer sind einer zu viel
Kurzgeschichte über eine junge Frau, die sich in die Stimme eines Mannes verliebt, einen Freund hat, der ein Mistkerl ist und dann noch einen trifft, der … (61 Normseiten)

2. … und dann kam alles anders
Eine Frau, die sich zuerst in den besten Freund ihrer jüngsten Schwester verliebt,
mit ihm eine Affäre hat, sich dann in den Freund ihrer jüngsten Schwester verliebt
und am Ende fast ohne Mann dasteht. (143 Normseiten)

3. Eine rein geschäftliche Angelegenheit
Carolina St. James ist Tochter aus reichem Haus, aber gleichzeitig das schwarze Schaf der Familie. Ihr Debüt geht völlig schief und Carolina sieht sich schon im Kloster, als Philipp Edgcomb, der Duke of Hawthorne, um ihre Hand anhält. Carolina flieht vor dem scheinbar gefühlskalten Mann und kann als Carl Jameson bei einem älteren Gentleman eine Stellung bekommen. Nach dem Tod des alten Mannes begegnen sich die beiden wieder und Philipp kann Carolina diesmal überreden, ihn doch zu heiraten.
Desillusioniert stimmt Carolina zu. Doch Philipp, der selbst eine verheerende Vergangenheit hat, findet zu seinen Gefühlen zurück und anfangs scheint alles ein glückliches Ende zu nehmen. Doch dann wird Philipp wegen Mordes angeklagt. Und zwar an Carl Jameson. (408 Normseiten)

4. Eine zauberhafte Lektion
Fantasy-Geschichte über einen jungen Prinzen, der für seine Überheblichkeit von seiner Mutter in einen alten Gaul verwandelt wird, um einem kleinen Mädchen beizustehen. Viele Jahre bleibt er bei ihr, bis seine Mutter ihn zurückholt. Doch das Schicksal des Mädchens ist eng mit dem des Prinzen verwoben und schon bald muss er erkennen, dass er so ganz anders für sie empfindet, als all die Jahre zuvor. Und dann droht ein Krieg alles zu zerstören, wofür der Prinz solange gekämpft hat. (468 Normseiten)

5. Hinter Schleiern
Kira wächst in einem Kloster auf, wo sie eines Tages die Bekanntschaft
von Robert deBruce macht, dem schottischen Thronerben. Von Schmerzmitteln benebelt,
entjungfert er die junge Frau. Also bittet er seinen Freund Thomas Kilpatrick für ihn einzuspringen. Thomas, der als zweiter Sohn kaum Aussichten hat, stimmt zu und die Ehe der beiden wird geschlossen. Kira hat nur eine einzige Bitte: Sie will den Schleier, den sie immer trägt, nicht ablegen, da sie durch eine Narbe schwer entstellt ist. Thomas akzeptiert. Doch nach und nach kommen sich die beiden näher. Das ändert sich auch nicht, als Kira erkennt, dass die Sache mit deBruce Folgen hatte. (287 Normseiten)

6. Licht meiner Finsternis – Fantasy
Ein unsterblicher Krieger lernt zur Zeit Jesu Christi eine Frau kennen und verliebt sich. Doch ihr Verlobter tötet sie und der Krieger muss ohne sie weiter leben.
Was er jedoch nicht weiß ist, dass die junge Frau ebenfalls unsterblich ist. Zwar stirbt ihr Körper, aber ihre Seele wechselt nur immer wieder von einem Körper zum anderen. Immer wieder muss sie als Säugling, als Kind, als junge Frau verschiedene Schicksale erleiden, bevor sie den Krieger wieder trifft und sie erkennen, dass ihre Seelen eng verbunden sind.
Zumindest, bis eine Prophezeiung bestimmt, dass die junge Frau zum besten Freund und Anführer des Kriegers gehört. (257 Normseiten)

7. Montana
Auf einer Farm in Montana lernt Roger Mitchum, genannt Mitch, Maria kennen und verliebt sich. Doch Maria spielt ein falsches Spiel mit ihm. Erst, als er das erkennt, bemerkt er, dass seine Liebe zu Maria nur die Hoffnung war, seine dunkle Vergangenheit zu vergessen. In Marias Schwester Elisabeth aber findet er die Liebe, die er braucht, um zu sich selbst zurück zu finden. Maria aber, die es nicht gewohnt ist, etwas an Elisabeth zu verlieren, treibt immer wieder einen Keil zwischen die beiden. Und scheinbar hat sie Erfolg, denn Mitchs Gefühle für Elisabeth beginnen immer weiter zu verlöschen. (385 Normseiten)

8. Mystische Verbindung
Marisol entdeckt bei der Geburt ihrer Tochter, dass sie heilende Fähigkeiten besitzt, als sie beinahe stirbt, ein Unbekannter in ihren Geist eintritt und sie dazu zwingt, sich selbst zu heilen. Auch Carima zeigt Anzeichen der Gabe. In dem Dorf, in dem sie lebt, haben die Bewohner dafür kein Verständnis und so ziehen sie in die Stadt, wo Marisol auf den Unbekannten trifft, der sie damals gerettet hat und in den sie sich verliebt hat. Doch er ist der König des Landes und verheiratet und wieder flieht Marisol mit Carima.
Wieder muss sie ein neues Leben anfangen und findet in einer Stadt im Nachbarkönigreich ein Zuhause. Ein Krieg führt Marisol jedoch mit dem Mann, der scheinbar ihr Schicksal in Händen hält, wieder zusammen. (363 Normseiten)

9. s’agapo (Ich liebe dich)
Nic ist Waise und erlebt eine Odyssee durch das New Yorker Sozialnetz, bis er zu Ana Papadopoulos und ihrer Tochter Lexi kommt. Endlich scheint Nic ein Zuhause gefunden zu haben, da stirbt Ana bei einem Autounfall und Nic taucht in New York unter, immer in der Meinung, er sei für alle, die ihn lieben gefährlich. Lexi aber kann den Verlust ihres „Bruders“ nur schwer verkraften und rutscht immer weiter ab.
Als sich die beiden nach vielen Jahren wieder treffen, können sie viele der Missverständnisse aufklären und verlieben sich in einander. Doch seit dem Unfall kann Lexi keine Kinder bekommen. Als Nic von einer Familie träumt, ergreift Lexi die Flucht, um ihm diese Chance nicht zu verbauen. (585 Normseiten)

10. Totgeglaubte Gefühle
Phoebe Watson bekommt von ihren Eltern zum fünfzehnten Geburtstag eine Reise nach Australien, wo sie Mick O’Connell trifft und die beiden verlieben sich. nachdem Phoebe ihr College abgeschlossen hat, heiraten die beiden in Australien. Alles scheint in eine glückliche Zukunft zu weisen, da kommen Mick, seine und auch Phoebes Eltern bei einem Brand ums Leben. Tom Giordano, der Phoebe schon lange heimlich liebt, als Micks bester Freund seine Gefühle aber für sich behalten hat, kümmert sich um Phoebe, die bei dem Brand auch noch ihr Baby verloren hat. Als Tom nach einem Jahr ihr seine wahren Gefühle gesteht, flieht sie in die Ehe mit einem anderen. Tom verfällt dem Suff und fährt er betrunken mit dem Auto. Als er wieder zu Bewusstsein kommt, ist er am Schauplatz eines Unfalls und zwei tote Menschen liegen auf der Straße. (327 Normseiten)

11. Verkaufte Unschuld
Carolyn ist die Tochter eines mehr als reichen Adligen im England des 18. Jahrhunderts. Aber, sie ist zum einen fett und zum anderen ganz und gar nicht daran interessiert, sich von einem Ehemann ihr Leben diktieren zu lassen.
Als sie den mittellosen Sam kennenlernt, hat sie eine grandiose Idee. Sie bringt Sam, der auf der Flucht vor der Polizei einige Tage später bei ihr Zuflucht sucht, dazu, sie zu heiraten. Somit ist sie ihren Vater und die geldgierige Meute los. Doch dann verliebt sie sich in Sam. Durch ein Missverständnis kommt es zum Eklat zwischen den beiden und Sam geht nach London. Nach einem Jahr taucht auch Carolyn dort auf. Überraschung!!! (489 Normseiten)

12. Vierblättriger Klee
Vier Freunde, Susi, Vicky, Charly und Scott durchleben die Highschool-Zeit und die Jahre danach. Die Liebe, die sich zwischen Vicky und Charly wird je zerstört, als es in Charlys Familie zu einer Katastrophe kommt. Doch Vicky erfährt nichts davon und zieht sich in ihr Studium zurück.
Erst viele Jahre später treffen sich die beiden wieder. Doch Scotts Tod, Charlys Vergangenheit und Susis kleine Tochter machen alles noch sehr viel schwieriger. (355 Normseiten)

13. Ein Augenblick zur Ewigkeit
Dorothea Wensley lernt den übergewichtigen und verweichlichten Lord Georg Stratten kennen und ist anfangs entsetzt über seinen grell bunten Aufzug. Doch dann kann der junge Mann sie mit seinem Wesen überzeugen und nach einer stürmischen Nacht im Stall wollen die beiden rasch heiraten.
Doch Georgs Cousin Albert will den Titel und beauftragt seine Handlanger, Georg zu töten. Gier rettet Georg das Leben, denn die Handlanger bringen ihn auf ein Schiff, das Gefangene nach Amerika transportiert.
Dort kann Georg mit Hilfe von Indianern überleben, hat jedoch sein Gedächtnis verloren.
Als er nach einigen Jahren zurückkehrt, um dem Geheimnis seiner Vergangenheit auf die Spur zu kommen, trifft er auf Dora. Die mit Albert verlobt ist. (446 Normseiten)

14. Chrissy
New York, Anfang des 20. Jahrhunderts. Chrissy Carson und Calvin St.John verlieben sich und heiraten. Calvins Mutter ist jedoch gegen diese Verbindung und versucht, Chrissy, die in keiner Weise ihren Vorstellungen entspricht, zu formen. Dafür ist ihr jedes Mittel recht. Als Chrissy eine Fehlgeburt erleidet, gibt sie sich die Schuld daran und auch Calvin schafft es nicht, ihr zu verzeihen. So leben sich die beiden immer weiter auseinander, bis Chrissy zu einer Freundin nach England fährt. Ihre Rückfahrt ist auf der Titanic gebucht. (392 Normseiten in Überarbeitung)

15. Weltenherrscher
Mia, eine Polizistin bekommt nach einer verpatzten Liebesaffäre ein Badeöl, das sie in eine andere Welt katapultiert. Dort muss sie erkennen, dass alles, woran sie bisher geglaubt hat, nicht ganz so stimmt. Und dass der Mann, den sie liebt, nicht der ist, für den sie ihn gehalten hat.
Auch ihr „Chef“ beim FBI entpuppt sich als „Außerirdischer“.
(Werk in Arbeit! bisher 244 Normseiten)

Bis auf den Weltenherrscher ist alles "fertig". Soll heißen, die Geschichten habe ein Ende. Die Überarbeitung fehlt aber noch.

Bei Chrissy bin ich - wie schon gesagt - gerade bei der Überarbeitung. Auch die anderen hab ich schon das eine oder andere Mal korrekturgelesen. Aber selber findet man meist nicht so viel. Und das mit den Füllwörtern war mir bisher auch noch nie so bewusst. Also gibt es noch verdammt viel Arbeit für mich.

Und doch hatte ich noch nie an etwas so viel Spaß, wie hiermit.

Den wünsch ich euch auch und auch noch einen schönen Abend für alle.

LG Birgit
avatar
summergirl
Wortmagier
Wortmagier

Anzahl der Beiträge : 1304
Anmeldedatum : 24.04.13
Alter : 43
Ort : östliches Niederösterreich

Nach oben Nach unten

Re: Was habt ihr schon zu Papier gebracht?

Beitrag  Literia am Mo Mai 06, 2013 11:09 pm

Ich habe einen Moment überlegt, ob ich überhaupt antworten soll. Da komm ich mir ja wie ein Kekskrümel neben mehrstöckigen Torten vor.

1. "Und dann kam alles anders"
Der erste Versuch mit dem Schreiben an die Öffentlichkeit zu gelangen. An die Mädchen. Oder wahlweise die Bravo GIRL!
Ist mittlerweile mein halbes Leben her und es waren auch nur niedliche zehn Seiten. Handgeschrieben.

2. "Love making - soul shaking - heart breaking"
Eine Mischung aus Tagebuch und Geschichte. Soll heißen: tatsächlich erlebte Ereignisse in der Form von einer Geschichte. Knapp hundert Seiten handgeschrieben.

3. "After It All"; "After It All Love Is Everywhere"
Fanfics zu BtVS nach der sechsten Staffel zur Überbrückung bis zur siebten - knapp 180 Normseiten. Und: ich hatte meine ersten "Fans" :D

4. "Die letzte Tochter der Magie - Erkenntnisse" - Urban Fantasy
Mein "Baby", mein Herzstück, mein erstes wirkliches Projekt.
Zweimal zu Ende geschrieben (555/606 Normseiten); neu geplottet bis zur Mitte gekommen und abermals einiges geändert. Das Roh-Gründgerüst steht immer noch wie zu Beginn. Im Moment hänge ich in einer Zwickmühle bei meinem Antagonisten. Doch die Lösung wird kommen. Mit der Zeit. Denn ich habe festgestellt, dass diese Geschichte reifen muss - wie ein guter Wein Wink

5. "Die letzte Tochter der Magie - Prophezeiungen" - Urban Fantasy
In der ersten Fassung damals knapp 200 Normseiten. Grundgerüst ähnlich wie beim ersten Teil: Leitgedanke steht. Vermutlich ist es sogar mehr als das. Ich weiß, was passieren wird, warum es passieren wird und wie dies Isabel und Raffael verändern wird, aber auch die anderen Charaktere. Und ich kenne - wie es so oft bei mir ist - mein Ende.

6. "Die letzte Tochter der Magie - Auserwählt" - Urban Fantasy
Wie Teil 2: Grundgerüst steht, ich weiß wohin ich will und wo ich enden will und wie es enden wird.

7. "Wenn der Mond dich küsst" - Urban Fantasy
An ihrem 16. Geburtstag verändert sich alles für Zoé. Klar, es ist ein wichtiges Alter für ein Mädchen. Das auf einmal an Vollmond verstorbene Geister sehen kann. Doch was hat Noah damit zu tun? Der zurückgezogene, eigenbrötlerische Außenseiter der Schule? Zoé denkt gar nicht daran, ihm zuzuhören, sondern will ihre Gabe nutzen und macht sich auf die Suche nach ihrem verstorbenen Vater. Doch jede Gabe hat ihre Schattenseite ...
(begonnen und für Isi und Raffi zur Seite geschoben)

8. "Die rote Liste" - Jugendthriller
Aktuelles Projekt
Grundgerüst steht und der Rest ist in Planung bzw. entsteht beim Schreiben.


An Ideen jedoch mangelt es mir nicht:

9. "Der Bücherbäcker" - ?!?
Bei einem Unfall verliert Mr. Namenslos seine Frau. Der Schuldige kommt mit einer geringen Strafe davon und Mr. Namenslos verliert seinen Glauben an das Gesetz. Er schmeißt seinen Job und "vegetiert" vor sich hin. Erst als die zweite Mahnung für einen Pachtvertrag ins Haus flattert, erinnert er sich an den großen Traum seiner Frau: das eigene Büchercafé. Er kämpft um diesen Traum und lässt ihn wahrwerden.
Aufgebaut in 12 Kapiteln mit 12 Rezepten.
(grobe Planung)

10. "Der Stalker" - Jugendthriller
Grundgerüst steht

11. Sweet Kisses - bitter Kisses" - Jugendbuch
geplottet

12. "Popsch, Oma Else und mein erster Kuss" - Jugendbuch
geplottet

13. "Soulmate" - Urban Fantasy
Grundgerüst steht; Plot zu 60% beendet

14. "Bis ich nicht mehr da bin" - Jugendbuch
Grundgerüst steht

15. "Zwischen den Welten" - Dystopie
erste Ideenentwicklung






Literia
Schreibfeder
Schreibfeder

Anzahl der Beiträge : 179
Anmeldedatum : 25.01.13
Alter : 35

Nach oben Nach unten

Re: Was habt ihr schon zu Papier gebracht?

Beitrag  summergirl am Mo Mai 06, 2013 11:34 pm

Hallo, Literia!

Also nach Kekskrümel sieht das doch nun wirklich nicht aus!!! :D

Witzig find ich, dass wir einmal den gleichen Titel gewählt haben (Und dann kam alles anders :D )

LG Birgit
avatar
summergirl
Wortmagier
Wortmagier

Anzahl der Beiträge : 1304
Anmeldedatum : 24.04.13
Alter : 43
Ort : östliches Niederösterreich

Nach oben Nach unten

Re: Was habt ihr schon zu Papier gebracht?

Beitrag  Literia am Mo Mai 06, 2013 11:44 pm

Oh, das mit dem Titel seh ich ja jetzt erst :D

Verglichen mit dem, was sonst hier geschrieben wurde, finde ich meinen tatsächlichen "Schreibkonsum" als eher wenig. Normalerweise zähle ich nur die Nummern 4-7 auf, seit neustem eben auch Nummer 8.
Alles andere sind bisher nur Ideen, die weniger oder mehr geplottet sind.
Vielleicht ändert sich mein Konsum endlich nach dem Studium wieder ganz Wink

Literia
Schreibfeder
Schreibfeder

Anzahl der Beiträge : 179
Anmeldedatum : 25.01.13
Alter : 35

Nach oben Nach unten

Re: Was habt ihr schon zu Papier gebracht?

Beitrag  Zauberfeder am So Jul 21, 2013 5:53 am

Huhu, ihr Lieben Smile

Ich will mich dann auch endlich mal an diesem Thread beteiligen und euch zeigen, was ich schon alles so zu Papier gebracht habe. Vorne weg muss ich aber dazu sagen, dass ich generell die Romanschreiberin bin und es mit Kurzgeschichten nicht so habe und Gedichte noch weniger in meiner Sammlung vorkommen. Dennoch wird es wohl sein, dass die Anzahl der Kurzgeschichten mehr Platz in der Aufzählung einnimmt, als die der Romane. Wieso wohl? Weil sie schneller zu schreiben sind xD Ich zähle hier ab meinem 13. Lebensjahr, weil ich ab da die Werke habe und mich auch noch an sie erinnern kann und ich das so wirklich als den Beginn meines Schreiberlebens sehe, auch wenn ich vorher schon die ein oder anderen Sachen geschrieben bzw. angefangen habe. So wirklich im Alter von 13 - 15 entstanden sind aber nur die ersten 5 Romane, die ich hier aufzähle, der Rest ist im Grunde alles irgendwann in den letzten 5 Jahren entstanden (bis auf das erste Gedicht, das hier kommt, das war vor 8 Jahren). Auch werde ich es hier unterteilen in die Kategorien angefangen von dem Unwichtigsten für mich (Gedichte) bishin zu meiner Leidenschaft (Romane).

Gedichte

  • Verlorener Frieden (ein Gedicht, um in der elften Klasse eine zusätzliche Deutschnote zu erhalten)
  • Hoffnung (diente dazu, meine Beziehung zur Hoffnung zu verdeutlichen, als ich wegen einer Freundin unglücklich war)
  • Die Flamme der Freundschaft (ebenfalls aufgrund unglücklicher Gefühle wegen der Freundin geschrieben. Es sollte mir das Positive an einer Freundschaft zeigen bzw. signalisieren, wie eine Freundschaft eigentlich sein sollte, was sie in diesem Fall nicht war)
  • Zerrissen (letztes Jahr geschrieben, als es meiner Schwester dreckig ging und ich mich in sie hineingefühlt habe, im Grunde eine Spiegelung ihrer Gefühle und für mich das gelungenste Werk meiner Gedichte, zwar keiner Glanzleistung, aber wenn ich es lese, rührt es mich selbst immer noch zu Tränen, weil die Gefühle dann wieder hochkommen)
  • Verlassen (geschrieben aus der Traurigkeit über den Verlust an einer Freundschaft)


Kurzgeschichten

  • Flucht vor ihm (ursprünglich als Schreibübung gedacht, zählt es trotzdem als kleine Kurzgeschichte)
  • Er (eine Kurzgeschichte für einen Forenwettbewerb
  • Namenslose Kurzgeschichte #1 (Dies war eine Art Fan Fiction zu zwei RPG-Charas, die ich mit einer Freundin gespielt habe. In unserem Forum trägt sie im Titel den Namen der Charakter und dann dahinter Fan Fiction, ist aber definitiv als Kurzgeschichte zu werten)
  • Namenslose Kurzgeschichte #2 (hauptsächlich geschrieben habe ich diesen Text, um einmal einen konfliktreichen Dialog zu versuchen, zählt aber gleichzeit wieder als Fan Fiktion von zwei RPG-Charakteren mit einer Freundin und fällt für mich auch in die Sparte Kurzgeschichte)
  • Verlorene Weihnachtsstimmung (diente mal als Geschichte für einen Forenwettbewerb)
  • Magische Weihnacht (eine Kurzgeschichte für einen Anthologiewettbewerb)
  • Leilah und der Gefährte (ebenfalls eine Kurzgeschichte für einen Anthologiewettbewerb)
  • Tor zur anderen Welt (in einem Forum gab es die Aktion, dass sich User hinsetzen und innerhalb einer Stunde irgendeine Geschichte schreiben und dabei ist sie entstanden)
  • Dunkle Magie (eine Kurzgeschichte für einen Anthologiewettbewerb und für mich meine zweit- oder drittliebste Geschichte, so richtig habe ich mich noch nicht entschieden)
  • Linrimm und die Rettung des verwunschenen Waldes (ebenfalls eine Kurzgeschichte für einen Anthologiewettbewerb)
  • Sehnsucht (eine Kurzgeschichte für einen Forenwettbewerb, die mit Abstand mein schlechtes Werk ist, weil es nicht einmal wirklich eine Handlung hat. Grausiges Ding)
  • Der kleine Clown (Klanggeschichte für den Kindergarten)
  • Ein aufregender Tag im fast vergessenen Land (eine weitere Klanggeschichte für den Kindergarten, die aber für die Aufmerksamkeitsspanne der Kinder als Klanggeschichte zu lang ist, sollte ich vielleicht mal als richtige Geschichte umschreiben)
  • Ein Vogel für Königin Wunderschön (Klanggeschichte für den Kindergarten)
  • Lord Voldemort lebt mitten unter uns (eine Erzählung für meinen Opa zum 80. Geburtstag, die ein Erlebnis erzählt und geschmückt ist mit seinem Humor, die ich aber als Kurzgeschichte zähle, weil sie dennoch irgendwo Handlung hat)
  • Johannas Lied (eine Kurzgeschichte für einen Forenwettbewerb und für mich meine zweit- oder drittliebste Geschichte)
  • Die zweite Wächterin (eine Kurzgeschichte für den Deutschunterricht im letzten Ausbildungsjahr und gleichzeitig eine Art Spin-Off oder Vorgeschichtenerzählung zu meinem aktuellen Roman und mein liebstens Kurzgeschichtenwerk love )


 Romane


  • Der Kuss der Mumie (Fan Fiction zu der Serie Charmed, die ich aber als Roman zähle, weil es in Kapitel unterteilt ist und wesentlich länger als irgendeine Kurzgeschichte)
  • Träume - Albtraum oder nicht? (Ein Romanbeginn, der in im realen Leben spielt, aber mystische Einlagen hat, weil die Protagonistin mit ihren Träumen in die Zukunft sehen kann)
  • Verrat - Denn das Grauen beginnt an einem Freitag den 13. (für mich trotz der beiden vorherigen Romane mein erster wirklich richtiger Roman. Ein High Fantasy-Werk)
  • Band 2 zu Verrat (dieses Werk hatte nie einen Titel, ist aber sogar länger als Band 1)
  • Band 3 zu Verrat (ebenfalls titellos und sollte der Abschluss der Reihe werden, wurde allerdings nach dem 21. oder 22. Kapitel nie beendet, obwohl da noch einiges an Handlung kommen sollte)
  • Lumenia - Hexenmorde (Mein High Fantasy-Projekt. Mein Baby. Mein Herzstück. Mein Lebenswerk sozusagen. Der erste Band meine Romanreihe)
  • Lumenia - Wächterinnen (Band 2 der Romanreihe)
  • Lumenia - Schattenphönixe (Band 3 dieser Reihe, allerdings nach kurzer Zeit unbeendet, weil ich mich dann der Überarbeitung von Band 1 gewidmet habe)
  • Lumenia - Schwarze Magie (eine neue Version von Band 1, da es aber einen anderen Titel hat und sich so vieles ändert, zähle ich das doch als eigenes Werk, wenn ich meine Werke aufzähle. Aus dem einfachen Grund, weil es zwar das Werk noch einmal ist, aber irgendwie auch wieder nicht, weil sich doch einfach einiges geändert hat. Noch dazu ist Hexenmorde beendet und das hier wird auch beendet und es nur einmal zu zählen, wenn ich es komplett zweimal schreibe, fühlt sich an, als würde ich über 2 Jahre meines Schreiberlebens ignorieren oder streichen. Es ist das Werk, an dem ich derzeitig schreibe)


Ob ich jetzt wirklich alle vorhandenen Kurzgeschichten ausgegraben habe, kann ich nicht versprechen, dürfte aber so ziemlich alles gewesen sein. Das ist also meine Liste. Hätte gar nicht gedacht, dass doch so viele Kurzgeschichten zusammenkommen oO Dachte, das wäre weniger^^

lg
Zauberfeder

Zauberfeder
Inaktiv

Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 09.06.13
Alter : 29
Ort : Thüringen

Nach oben Nach unten

Re: Was habt ihr schon zu Papier gebracht?

Beitrag  Gast am Mo Jul 22, 2013 9:44 pm

Boah, ihr deprimiert mich :D

Also ich habe exakt 2 Dinge aufs Papier gebracht.

1. Eine Kurzgeschichte (naja, kurz ist relativ mit 60.000 Wörtern) in englischer Sprache.

2. Meine aktuelle Geschichte und die ist noch nicht fertig.

So. Das war's. :D

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Was habt ihr schon zu Papier gebracht?

Beitrag  Anjana am Mo Jul 22, 2013 10:02 pm

Wow, Fee, das ist aber einiges, was du da schon aufs Papier gebracht hast.

Meine Gedichte habe ich gar nicht mehr konkret rausgesucht. Aber schön zu sehen, dass hier noch mehr Leute Gedichte schreiben^^

@Jess: Mach dir nichts draus, meine Projekte sind fast alle angefangen und liegen nun auf Eis. Wink
avatar
Anjana
Tintenklecksmagier
Tintenklecksmagier

Anzahl der Beiträge : 3560
Anmeldedatum : 25.01.13
Alter : 34
Ort : NRW

http://www.schreibwerkstatt.de/profil/cass/

Nach oben Nach unten

Re: Was habt ihr schon zu Papier gebracht?

Beitrag  Zauberfeder am Di Jul 23, 2013 7:53 am

@Anjana, ich muss dich leider enttäuschen. Ich bin keine Gedichte-Schreiberin, auch wenn ich fünf noch vorhandene vorweisen kann. Das erste war ja nur, um eine Note zu kriegen, die im Übrigen nicht das war, was ich mir damit erhofft hatte und die anderen vier sind aus einer Stimmung herausgeschrieben worden. 3x war es einfach nur Traurigkeit und Enttäschung, während das eine für meine Schwester im Grunde einfach nur ... ich weiß nicht, vielleicht auf Empathie beruht. Generell schreibe ich aber keine. Das waren einfach nur Momente, wo es quasi mit mir durchgegangen ist.

@Jess, du hast gar keinen Grund, deprimiert zu sein. Seit wann schreibst du denn eigentlich? Manchmal liegt es auch daran, dass man noch gar nicht so lange schreibt, dass man weniger Dinge geschrieben hat und ich finde eine Story in englisch mit so vielen Wörtern unglaublich. Das ist etwas, was ich NIEMALS hinkriegen würde. Außerdem musst du auch mal gucken, was du alles bei deinem Projekt geschafft hast, wie du dich entwickelt hast. Es ist doch völlig egal, wie viel Werke du geschaffen hast. Wichtig ist doch nur, dass du das, was du machst, liebst und das tust du. Du bist Feuer und Flamme von deinem Projekt, du schreibst so gut wie jeden Tag, du lernst immer neue Seiten an deinen Charakteren kennen und so weiter. Ich finde das unglaublich. Wenn ich das dafür haben könnte, würde ich meine ganzen Gedicht, meine Kurzgeschichten (bis auf meine drei liebsten) und meine Romane außer meine Lumenia-Reihe dagegen eintauschen, weil du einfach nur etwas Unglaubliches erlebst. Genieße es weiterhin und sei glücklich mit dem, was du schaffst, den das, was du schaffst, ist schon mal viel mehr, als unendlich viele Leute, die sich in den Kopf setzen, mal einen Roman zu schreiben. Durchhalten will schließlich auch erst gelernt werden Smile

Zauberfeder
Inaktiv

Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 09.06.13
Alter : 29
Ort : Thüringen

Nach oben Nach unten

Re: Was habt ihr schon zu Papier gebracht?

Beitrag  Gast am Di Jul 23, 2013 8:14 am

Fee, du bist lieb Smile Meine Geschichte ist letzten Sonntag 2 Jahre alt geworden. Also Sonntag vor 2 Jahren habe ich das erste Wort zu Papier gebracht (wenn man die Vorarbeit nicht mitzählt.) Und die KG auf englisch habe ich irgendwann nach meinem Amerikaaufenthalt geschrieben, also um das Jahr 2000 rum. Damals war englisch ja fast wie meine Muttersprache, insofern fiel mir das leicht. In der Zeit dazwischen habe ich nix geschrieben, erst jetzt wieder mit den Seelenwächtern. 

Also alles in allem habe ich 2 Monate und ein paar Monate Schreiberfahrung auf dem Buckel. Hab halt spät angefangen ...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Das Silberne Medaillon

Beitrag  Tachadenn am Di Jul 30, 2013 9:15 pm

Mein Erstlingswerk.

Es spielt in einer Wüstenwelt. Seelen können in andere Körper dringen können. Magisch bewanderte Menschen, Drachen und Irrlichter leben unter normalen Menschen, die wenig erbaut sind, wenn die Mächtigen bei ihren Kämpfen mal wieder eine Stadt in Schutt und Asche legen.

Erwachen (Frühling)

Das silberne Medaillon 1

Mauria wächst als Waise in einer Welt auf, in der König und Magier Sigurd herrscht und Zauberkundige vogelfrei sind. Selbst mit magischen Kräften ausgestattet, wirft der König Sigurd bald ein Auge auf sie. Auf der Suche nach ihren Wurzeln begegnet ihr viel Mißtrauen. Ihre größte Herausforderung aber wird, sich selbst zu stellen und ihre zweite Seite zu beherrschen.

Zusammen (Sommer)

Das silberne Medaillon 2

Von Hause verbannt, gejagt vom König, reist Mauria mit ihrer Schwester in die Stadt der Zauberer. Dort hofft sie die letzten Geheimnisse ihres Seins zu lösen. Auf dem Weg dorthin haben die beiden Mädchen viele Hindernisse zu überwinden, aber sie machen auch erstaunliche Entdeckungen, denn sie sind nicht die einzigen ihrer Art.

Verloren (Herst)

Das silberne Medaillon 3

Alle fünf Drachen sind erwacht, und das Volk der Drachenmenschen strömt zurück in seine alte Heimat. Nur König Sigurd ist noch nicht geschlagen. Er bittet um Hilfe: in Mitu, der Stadt der Zauberer. Dort ist der alte Hass auf die Drachen längst wieder erwacht.

Einsam (Winter)

Das silberne Medaillon 4

König Sigurds Macht ist ungebrochen. Mit der Kraft aus den Drachenmedaillons unterdrückt er alle Magie in seinem Land. Mauria und Liana kämpfen ohne ihre Drachenseelen ums Überleben. Mauria ist einsam und vergisst bei der Suche nach ihrer Familie ihr wichtigstes Ziel: Die Drachen zu befreien.

Und drei Kurzgeschichten als Prequel dazu.

1 - Der Diebstahl
Alle Drachen sind gefangen und in Medaillons - Seelengefängnisse - gesperrt.

2 - Die Eistaufe
Ein Irrlicht mischt sich ein.

3 - Sina
Die Zeit des silbernen Drachen ist gekommen.


Zuletzt von Tachadenn am Mo Nov 11, 2013 4:42 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Leseprobe in die offene Textarbeit verschoben)
avatar
Tachadenn
Wortzaubermeister
Wortzaubermeister

Anzahl der Beiträge : 836
Anmeldedatum : 17.07.13
Ort : Baden-Württemberg

Nach oben Nach unten

Re: Was habt ihr schon zu Papier gebracht?

Beitrag  Anjana am Mi Jul 31, 2013 8:18 pm

Wow, das klingt nach viel Fantasie, Tachadenn Wink  Und es scheint keine Liebesgeschichte im Vordergrund zustehen. Für mich ein echter Pluspunkt. *g*
Thematisch würde ich mich deine Druidin aber vermutlich mehr interessieren. High und Low Fantasy sind momentan irgendwie einfach nicht so richtig faszinierend für mich. (Und das obwohl ich selbst ein Jugendbuch in dem Genre plane. Verrückt, ich weiß ...)
avatar
Anjana
Tintenklecksmagier
Tintenklecksmagier

Anzahl der Beiträge : 3560
Anmeldedatum : 25.01.13
Alter : 34
Ort : NRW

http://www.schreibwerkstatt.de/profil/cass/

Nach oben Nach unten

Die Druidin von Sidhun/An Drouizez ar Sidhun

Beitrag  Tachadenn am Do Aug 01, 2013 1:01 am

Mein aktuelles Werk.

Dieses mehrbändige Werk spielt ab 1982 auf der Île des Sein in der Bretagne. Die 17-jährige Madelaine wurde zu ihrem Schutz von den Eltern streng katholisch aufgezogen.

(I) Rückkehr der Druidin/Distro an Drouizez
Mehrfach überarbeitet

Die siebzehnjährige Madelaine verreist zum ersten Mal in ihrem Leben. Ihr Ziel ist die Heimat ihrer Vorfahren - die geheimnisvolle Insel Sidhun. Schon auf der Überfahrt zur Insel sieht sie als einzige das Boot der Toten. Und nachdem ein Tropfen ihres Bluts den Boden berührte, erblühen Pflanzen unter ihren Fingern und die Vögel gehorchen ihrem Ruf. Damit gerät sie ins Visier des Pfarrers, der mit allen Mitteln - auch mit Mord - die Ausrottung des Druidenbluts vorantreibt.

(II)
Der schwarze Druide/An Drouiz du
Mehrfach überarbeitet

Die schwangere Druidin Madelaine ist nach Sidhun gezogen. Dort muss ihr Kind auf die Welt kommen, da ihr profezeiht wurde, dass ihre Tochte nicht lange zu leben habe. Schon bald taucht ein Unbekannter auf, der alles daran setzt, sie umzubringen. Da ihm das nicht gelingt, beginnt er die seit Jahrhunderten in steingebannten Dämonen zu befreien. Nun muss Madelaine ihre schützende Insel verlassen, und auf dem Festland lauern noch mehr Feinde.

(III) Mari/Ar Vugale Vari
Rohfassung fast fertig

Madelaine versucht mit allen Mitteln, ein gottesfürchtiges Leben zu führen, damit ihre 5-jährige Tochter Mari endlich in die Kirchengemeinde aufgenommen wird und Schutz vor den toten Druiden findet. Nach einem tödlichen Unglück entdeckt Mari die Seelen der Verstorbenen. Sie entgleitet der Kontrolle ihrer Mutter.

(IV) Yeun Elez/Yeun Elez
Idee, Handlungsbogen

kommt noch ...

(V)
Das goldene Triskell/An Triskell aour
Idee, Handlungsbogen

kommt noch ...

(VI) Der heilige Krieg/Ar Brezel santel
Idee, Handlungsbogen

kommt noch ...


(X) Marivon/Marivon
Prequel. 17 Jh. Idee, Handlungsbogen, einzelne Kapitel

Die Bewohner Sidhuns hungern und nutzen die Standräuberei um zu überleben. Die 14-jährige Marivon ist nur deshalb dem Hexentod entgangen, weil sie lange und in große Tiefen tauchen kann. Eines Tages rettet sie einem jungen Schiffbrüchigen das Leben und verliebt sich ihn.

---

Diesen Text werde ich noch vervollständigen.

Kenavo
Tachadenn
avatar
Tachadenn
Wortzaubermeister
Wortzaubermeister

Anzahl der Beiträge : 836
Anmeldedatum : 17.07.13
Ort : Baden-Württemberg

Nach oben Nach unten

Re: Was habt ihr schon zu Papier gebracht?

Beitrag  Kelpie am Fr März 07, 2014 8:00 am

Das klingt alles nach ziemlich spannenden Werken. Gibt es hier eigentlich auch irgendwo einen Thread, in dem Mitglieder ihre Veröffentlichungen posten? 


@Tachadenn
Ist deine Druidin eine Mischung aus Fantasy und historischem Roman? Oder ist die Kirche nur eine religiöse Institution, deren Namen du in der Geschichte übernommen hast?





Zu meinen Werken, die ich bisher zu Papier gebracht habe:


Gedichte: 

  • Bergauf, Bergab
  • Ich bin kein schlechter Mensch
  • In stummer Angst
  • Isolation
  • Auf dem Hügel der Selbstzerstörung
  • Grau in Grau
  • Schlachtfeld
  • Freiheit
  • Mein Begräbnis
  • Ich entsage
  • ... einige weitere, die mir weniger bedeuten



Kurzgeschichten: 

  • Die Rosenschneiderin
  • Die Menschheit aus misanthropischer Sicht
  • Der Sinn
  • Brief an einen Freund
  • Hier wird niemals wieder solch eine Eiche stehen
  • Der Besuch
  • Bahnhof



Innere Monologe:

  • Gleich
  • Eine Reise ohne Ankunft
  • Das eine oder andere



Romane:

  • Die Raubritter von Meranos
  • Die Rückkehr der Raubritter
avatar
Kelpie
Tintenklecksmagier
Tintenklecksmagier

Anzahl der Beiträge : 3768
Anmeldedatum : 05.03.14
Alter : 22
Ort : Italien

http://eichenkrone.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Was habt ihr schon zu Papier gebracht?

Beitrag  Pintana am Sa März 08, 2014 7:51 am

Wow, wenn ich sehe, was ihr schon alles geschrieben habt, dann fühle ich mich ja fast, als würde ich Rückwärts schreiben Wink

Von mir gibt es bisher:
Außer meinem im VÖ Bord aufgelisteten Kurzgeschichten (auf die für jede drei unveröffentlichte kommen Embarassed) gibt es von mir noch folgende "Werke":

Kurzroman

"Geisterjagt für Einsteiger" erscheint im Frühjahr/Sommer 2014 bei vss-bookworm ca. 50 NS, die Vorgeschichte zu Taghelle Nacht.
Inhalt: Die fünfzehnjährige Lisa will unbedingt zur Ausbildung für Geisterjäger zugelassen werden, die offiziell nur Volljährige antreten dürfen. Sie setzt alle Hebel in Bewegung und darf schließlich unter Teilnehmen, inklusive ihrem neuen hübschen Babysitter. Allerdings bringt sie sich bereits am ersten Tag in Schwierigkeiten und lässt sich auf ein gefährliches Spiel ein.

Romane

"Echte Prinzen küsst man nicht" Ja ja, der Titel sagt alles :lol:Teenager Schnulze, die ich mit dreizehn Jahren begonnen und irgendwann mal beendet habe, um nicht mit unvollendeten Manuskripten da zustehen. Ca. 200 NS.
Inhalt: Eine graue Maus verliebt sich in den Schulschwarm, bekommt ihn komischerweise relativ einfach und stellt fest, dass sie sich den größten Idioten des Universiums geangelt hat und verliebt sich in den ruhigen, aber süßen besten Freund.

"Schlüsselträger" Mein erster Fantasy"roman" Zielgruppe: Jugendliche ab 14 Jahren, ca. 650 NS
Inhalt: Der beliebte, aber minderbemittelte Kai verliert innerhalb von einem einzigen Tag alles, was ihm wichtig war: Die Aufmerksamkeit der Mädchen, die Karriere und seinen Ruf. Da kommt ihm Iljana gerade recht, wenn sie auch auf den ersten Blick völlig irre scheint. Gegen Kais Pläne entführt sie ihn durch ein magisches Tor ins Nirgendwo und ihn zwingt ihre schräge Welt zu retten.

"Jägerblut" Wie am Titel erkennbar: Ein Vampirroman, der eigentlich mehr Bram Stoker als Stephanie Meier sein sollte Ca. 250 NS
Inhalt:Jungvampirin Samira hasst Regeln und ist froh, dass ihr Vampirdaddy sie aus allen Konflikten heraushält, als dieser allerdings beim Angriff einiger Vampirjäger getötet wird muss sie sich anpassen, dennoch rächt sie sich an Dominik, dem Mörder. Sie lauert ihm in einer Bar auf, lockt ihn in eine Dunkle Gasse und ... Verwandelt ihn versehentlich in einen Vampir.

"Taghelle Nacht" Der aktuell im Lektorat befindliche Debütroman. New Adult-Urban-Fantasy-Thriller ca. 350 NS, erscheint voraussichtlich im Sommer 2014 beim THG-Verlag
Inhalt: Lisa ist mittlerweile fertige Geisterjägerin und überschätzt sich nach wie vor gerne, nur treibt sie es dieses Mal zu weit. Sie erwischt einen Übernatürlichen, der ihr weit überlegen ist und trägt dabei ein Zeichen davon, dass sie in ein Nachtwesen verwandeln wird. Weil sie sich nichts schlimmeres vorstellen kann, als zu einem traumfressenden Wesen zu werden entschließt sie sich jemand aufzutreiben, der ihr beim Entfernen das Zeichens helfen soll. Sie trifft tatsächlich auf jemanden der ihr helfen will: Elias, einen geheimnisvollen Incubus der sie ab der ersten Begegnung völlig fasziniert. Aber auf welcher Seite steht er? Kann sie ihm vertrauen?

Rabenschwarzer Tag“ Teil 2 zu Taghelle Nacht ca. 370 NS, aktuell in Überarbeitung
Inhalt: Lisa macht sich auf die verzweifelte Suche nach Elias und trifft einen alten Bekannten wieder, der alles durcheinander wirft und sie von ihrem eigentlichen Ziel ablenkt: Den finsteren Fürsten töten, der vor hat ihre Familie auszulöschen.

Glutrote Dämmerung“ Teil 3 zu Taghelle Nacht geplant ca. 370 NS (akutell ca. 300 NS, noch in Arbeit)
Inhalt: Nach der Elias' Rettung aus den Fängen des Fürsten bleibt Lisa nur noch ein scheinbar endloser Stapel Probleme übrig: Ein Fluch, der einer tickenden Zeitbombe gleicht und sie an den finsteren Fürsten bindet, einen toten Träumer im Hinterzimmer, die Freundin ihres Erzfeindes in Ketten, zwei Männer die sich dauernd streiten und eine verrückt gewordene Behörde, die ihr Ständig mit Verhaftungen droht …

AT „Hades' Söhne“ (Wirklich nur AT, wird wahrscheinlich noch hundert mal geändert) Urban-Fantasy geplant ca. 300-400 NS (aktuell ca. 70, in Arbeit)
Niklas aus der Fassung zu bringen, dass schafft niemand, da ist er sich sicher, bis plötzlich Jona, der Junge mit den außergewöhnlichen goldenen Augen, auftaucht und er überall goldäugige Raben sieht, während Jona um das gewinnen einen irrsinnigen Wette kämpft, für die er einen Einsatz gebracht hat, den er unmöglich verlieren kann. Mit einem Pappelbaum, einem zerstörerischen Hundewelpen und dem andauernden Gedanken an blaue Laufschuhe bewaffnet kämpft er verbissen darum sein Ziel zu erreichen und stiftet Chaos, wo er nur kann.

Die ganzen bisher ein Kapitel umfassenden Projekte in Planung lasse ich einfach mal weg. Was da noch alles auf meiner Festplatte schlummert würde nur ins akute Chaos führen. Okay, wenn ich jetzt so drüber schaue ist es doch mehr als erwartet …

Pintana
Inaktiv

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 04.02.14
Alter : 26
Ort : Zwischen Frankfurt und Fulda

Nach oben Nach unten

Re: Was habt ihr schon zu Papier gebracht?

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten