[Erfahrung] (Online-)Schreibkurse, Coaching, Lektorat

Nach unten

[Erfahrung] (Online-)Schreibkurse, Coaching, Lektorat

Beitrag  Literia am Fr Mai 04, 2018 3:43 am

Kuckucks ihr lieben Kleckse,

ich hadere gerade ein wenig mit einer Entscheidung. Genauer: Ich schleiche seit einiger Zeit um zwei Angebote herum. Bisher konnte ich mich noch für keines ganz durchringen, bzw. überlege aufgrund der doch etwas höheren Investition.
Jetzt habe ich aktuell einen kleinen Geldsegen (Steuer sei Dank) und könnte ja anstatt mein Geld in Schmuck (hier: Pandora) oder für Haushalt (hier: irgendwie verschwindet das Geld am Ende ja doch bei Aldi, Lidl & Co) zu investieren, ja mal wieder für mein Hobby ausgeben. Ja, okay, die erste dicke Medimops-Bestellung ist ohnehin schon getätigt :D

Das erste Angebot ist der "Wow-Kurs" von Annika Bühnemann, ihrerseits selbst Autorin, Self-Publisherin mit einem echt tollen Blog und vielen Tipps, Tricks und Kniffen.
Leider weist sie explizit darauf hin, dass der Kurs für Anfänger und leicht Fortgeschrittene ist. Er beinhaltet also auch viele Schreibtipps und Grundideen zur Erzählweise, Charakterentwicklung sowie Plotstruktur und Co. 
Ich sehe mich ja beinahe schon zwei, drei Schritte weiter - dennoch reizt mich ihr Kurs. Eben weil ich mein Debüt schreibe.
Edit: inkl. Facebook-Gruppe mit regem Austausch.

Der andere Kurs ist von Ronny Rindler. Neben einer tollen Aturenseite, betreibt er auch das Forum Rindlerwahn und bietet unterschiedliche Kurse an. Also quasi auch einen Kurs, der wenige Schritte später einsetzt. Explizit überlege ich hier mit dem Kurs Roman-Workshop. Eben weil ich glaube, viele Kniffe des Handwerkes bereits zu kennen und verinnerlicht zu haben. Und auch, weil ich an meinem Roman arbeiten möchte.
Edit: inkl. persönlichem und ausführlichen Feedback zu jeder Übung sowie Telefonaten oder Skype-Gesprächen mit Ronny himself.

Ein wenig ausgeholt, um zu meiner eigentlichen Frage zu kommen:
Welche Erfahrungen habt ihr bereits gesammelt?
Welche Kurse habt ihr besucht? Oder warum entscheidet ihr euch bewusst gegen einen Kurs? Oder Angebote?

Bisher bin ich nur in den Genuss von HPRs Schnupperlektorat gekommen. Kann aber heute noch sagen, dass es mich damals weiter gebracht hat. Selbst heute noch, kann ich seine Anmerkungen gut für mich nutzen. Also auf jeden Fall ein Angebot, dass ich jedem weiterempfehlen kann.

Darüber hinaus habe ich mal mehr oder weniger an einem VHS-Kurs "Kreatives Schreiben" teilgenommen. Warum mehr oder weniger? Weil die Gruppe eine alteingeschworene Gruppe war, bei der ich den Altersdurchschnitt um mindestens 30 Jahre gesenkt habe. Dabei war die Gruppe an sich toll, hat mich herzlich aufgenommen und war interessiert. Aber 9 der 10 Teilnehmer hat Gedichte geschrieben, der andere Teilnehmer war ich. Und es ging niemandem davon wirklich darum, veröffentlicht zu werden. Sogesehen war es also ein netter Zeitvertreib mit erstaunlich viel Spoiler-Alarm: Einer der kleinen Omis hat doch tatsächlich 50 Shades of Grey gelesen und noch bevor ich mich gegen den zweiten Teil entschieden habe, wusste ich, was im  zweiten Teil passiert. 
Nun gut, ein wenig Geld in den Sand gesetzt - wie bisher leider bei allen meinen VHS-Kursen (Nia, Zumba, Kinderschutz in öffentlichen Einrichtungen...)

Wie also steht ihr zu (Online-)Schreibkursen? Und vor allem: Welche Erfahrungen habt ihr bisher machen können?

Es grüßt aus der Sonne
die Lit


Zuletzt von Literia am Fr Mai 04, 2018 4:32 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Kurse ergänzt)
avatar
Literia
Schreibfeder
Schreibfeder

Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 25.01.13
Alter : 35

Nach oben Nach unten

Re: [Erfahrung] (Online-)Schreibkurse, Coaching, Lektorat

Beitrag  Ankh am Fr Mai 04, 2018 4:18 am

Da ich die beiden Kurse nicht kenne, kann ich dir dazu nicht viel sagen.

Ich denke aber, dass das Zielführendste ist, wenn sich jemand mit deinem Text und deinen Schreibproblemen individuell auseinandersetzt. Wenn ein Kurs allgemeine Schreibtipps gibt, kann man da sicher was für sich mitnehmen, aber ob er dich bei den Stellen weiterbringt, an denen du hängst, ist dann Glückssache. Wenn ein Kurs dagegen eine Art Schreibzirkel ist, in dem du konkret auf deinen Text Feedback von den Teilnehmern bekommst und Tipps vom Kursleiter, dann holst du da sicher mehr raus. "Workshop" (dein 2. Vorschlag) klingt zumindest in die Richtung, wobei das Engagement bei einem Onlinekurs jetzt vielleicht nicht so hoch ist wie bei einem persönlichen Treffen. Bevor du da Geld hinlegst, würde ich jedenfalls noch mal nachforschen, wie das abläuft.

Welche Erfahrungen habt ihr bereits gesammelt? 
Mit Onlineschreibkursen? Kostenpflichtige habe ich noch keine gemacht. Ich hab im Wortkompass beim Oktoberschreibkurs teilgenommen, das war aber nur so semi-erfolgreich.

Welche Kurse habt ihr besucht?

Lektorats-Zertifikatskurse Wink

Oder warum entscheidet ihr euch bewusst gegen einen Kurs? Oder Angebote?
Ich hatte da bisher schlicht keinen Bedarf. Ich bin viel in Foren unterwegs, wo man völlig kostenlos Feedback, Hilfe und Denkanstöße bekommt, auch duchaus mal verschiedene Meinungen hört und sich in Diskussionen zu einer Lösung vorarbeiten kann. Das ist vielleicht auch eine Frage des Lerntyps, ich bin eher der kommunikativ-auditive Typ, ich hab teilweise auch schon Erkenntnisse dabei, wenn ich nur mein Problem für einen Forenbeitrag formuliere. Allerdings bin ich gleichzeitig eher kontaktscheu, also wenn ich in so einen VHS-Kurs mit lauter unbekannten Gesichtern käme, dann fiele mir das wiederum schwer. In Foren kann ich dagegen einfach stumm mitlesen und mir dann die Leute heraussuchen, zu denen ich einen Draht finde.
Entsprechend verzichte ich auch auf Angebote, wenn ich zum Kursleiter keinen guten Draht habe, das funktioniert erfahrungsgemäß nicht.

Wenn da dann alles ausgeschöpft ist, würde ich mein Geld tatsächlich in einen Lektor investieren, denn dann sind meine Probleme so speziell, dass ich die auch nicht nebenher in einem Onlinekurs gelöst bekomme, sondern jemanden brauche, der sich mit mir da reinfuchst und sich die Zeit nimmt, darüber zu grübeln.
avatar
Ankh
Tintenklecksmagier
Tintenklecksmagier

Anzahl der Beiträge : 2308
Anmeldedatum : 19.10.15
Alter : 39

Nach oben Nach unten

Re: [Erfahrung] (Online-)Schreibkurse, Coaching, Lektorat

Beitrag  Anjana am Fr Mai 04, 2018 5:19 am

Liebe Lit,

ich kann dir zu den Kursen auch nichts sagen, da ich die betreffenden nicht kenne.  Allerdings ist mir auch noch nicht ganz klar, was du in den Kursen suchst. Willst du (noch) mehr Handwerk lernen oder brauchst du konkrete Unterstützung bei deinem Projekt? Und was sagt dir dein Bauchgefühl? Sobald da was zwackt, würde ich es sein lassen.

Mir persönlich hat das Lektorat von Röntgen damals so gut wie gar nicht weitergeholfen und ich würde auch eher keine Kurse besuchen. Mir reichen die Ratgeber die ich habe und der Austausch in den Foren und meine eigene Auseinandersetzung mit meinen Ideen und Meinungen hier im Tintenklecks.


Ich weiß, dass Herzeloyde einen Schreibkurs/Studiengang (wenn ich das richtig im Kopf hab) an der Uni in der Schweiz gemacht hat, der ihr sehr viel gebracht hat. Das ging aber eben auch über mehrere Semester. Wenn sie wieder online ist, kann sie vielleicht was dazu sagen.

Was Lektorate angeht, muss ich sagen, dass ich da auch eher auf Foris setzen würde, solange es nicht der finale Schritt vor dem SP wäre. Zum einen, weil ich einfach skeptisch wäre für wen udn welche Qualität ich da Geld ausgebe und zum anderen, weil ich mir einfach auch Austausch wünsche, wenn ich meine Texte schreibe. (Falls ich überhaupt jemals wieder zum Schreiben finde ...)  Und weil ich mit vielen der gängigen Meinungen einfach nicht so richtig klarkomme.


Also, Fazit: Ich würde noch mal genau schauen, was ich mit so einem Workshop erreichen will und dann noch mal prüfen, ob ich das dort bekomme. So Kurse laufen ja nicht weg... Wink

LG
Ani
avatar
Anjana
Tintenklecksmagier
Tintenklecksmagier

Anzahl der Beiträge : 3582
Anmeldedatum : 25.01.13
Alter : 35
Ort : NRW

http://www.schreibwerkstatt.de/profil/cass/

Nach oben Nach unten

Re: [Erfahrung] (Online-)Schreibkurse, Coaching, Lektorat

Beitrag  Literia am Fr Mai 04, 2018 6:47 am

Kuckucks ihr zwei und erst einmal danke für eure Rückmeldung.

Warum ich überhaupt mit dem bzw. einem Kurs liebäugele? Weil ich das Gefühl habe, raus zu sein. Und weil ich mir direkte Rückmeldung zu meinem Text wünsche. Deswegen liebäugele ich ja auch insbesondere mit dem Kurs von Ronny.
Also quasi das, was ich früher auch hier oder im Librarius gemacht habe.

Ich habe in den letzten Monaten, um nicht zu sagen Jahren, rein wissenschaftlich oder aber dienstlich geschrieben und mich ganz alleine mit meiner Geschichte auseinandergesetzt.

Es geht mir weniger um das Handwerk, aus diesem Grund habe ich den Wow-Kurs auch bereits fast ganz ausgeschlossen. Der Preis bleibt einfach unschlagbar.

Was mich bei dem Roman-Kurs so reizt, ist der direkte Ansprechpartner, das Feedback zu meinem Text und meiner Schreibe. Aber eben auch den Zugang zum geschlossenen Bereich im Forum. Okay, den gebe es auch über andere Möglichkeiten.

Mir fehlt die Arbeit an meinem Text, mit meinem Text und der Austausch daran.

Anders ausgedrückt: Ein zuverlässiger Beta, der Bock auf meine Geschichte und den Austausch hat, würde sehr wahrscheinlich den gleichen Effekt erzielen.

Ach, ich bin doch mal wieder selbst unschlüssig o.O

Ich kann den Finger nicht einmal direkt auf das "Warum" legen. Vielleicht verspreche ich mir von so einem Kurs einfach, dass ich dann mit Handkuss genommen werde. Aber ich war ja schon immer stellenweise größenwahnsinnig, wenn es ich so zurück denke an meinen Versuch mit meiner ersten Vision direkt Carlsen anzuschreiben :D

Aber eigentlich passiert gerade genau das, was ich wollte: ich setz mich mit dem Schreiben und allem was dazu gehört wieder auseinander =)
avatar
Literia
Schreibfeder
Schreibfeder

Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 25.01.13
Alter : 35

Nach oben Nach unten

Re: [Erfahrung] (Online-)Schreibkurse, Coaching, Lektorat

Beitrag  Literia am Fr Mai 04, 2018 11:02 pm

@Ankh
Darf ich dich mal fragen, in welchen Foren du aktiv bist?
Ich habe gestern und heute feststellen müssen, dass die Foren, die ich insbesondere aus vorherigen Zeiten kenne, alle eingeschlafen oder pausiert sind oder aber sehr inaktiv.
avatar
Literia
Schreibfeder
Schreibfeder

Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 25.01.13
Alter : 35

Nach oben Nach unten

Re: [Erfahrung] (Online-)Schreibkurse, Coaching, Lektorat

Beitrag  Earu am Fr Mai 04, 2018 11:48 pm

Welche Kurse habt ihr besucht? Oder warum entscheidet ihr euch bewusst gegen einen Kurs? Oder Angebote?
Ich habe schon ein paar Mal darüber nachgedacht, ob ich an einem Kurs teilnehmen sollte. Es gibt ja auch viele Fernkurse über irgendwelche Studienanbieter. Das hielt sich also noch sehr allgemein, nicht so konkret wie du, wo du schon Interesse für zwei bestimmte Kurse hast. Letztlich konnte ich mich nie dafür entscheiden, in diese Richtung aktiver zu werden, weil ich das Geld zwar sicher dafür zusammenbekommen hätte, es dann aber doch lieber für andere Dinge, die mir wichtiger erscheinen, ausgebe.
Es geht mir aber auch ähnlich wie Ankh. Wenn ich Feedback brauche, habe ich Testleser und auch die Möglichkeit, meine Geschichte in Foren besprechen zu lassen. Mittlerweile bin ich so selbstsicher beim Schreiben, dass ich auch mal auf Testleser verzichte, wenn die Zeit knapp ist, und die Foren belämmer ich damit auch nur noch sehr selten, wenn ich das Gefühl habe, dass meine Geschichte es wirklich nötig hat, dass mehrere Leute drüberschauen, die meinen Stil nicht in- und auswendig kennen.

Wie also steht ihr zu (Online-)Schreibkursen? Und vor allem: Welche Erfahrungen habt ihr bisher machen können?
Schwierig. Ich hatte bisher keinerlei Berührung mit sowas. Ich kann nichts gegen oder für sie sagen.

_________________
Liebe Grüße

Earu Like a Star @ heaven
avatar
Earu
Tintenklecksmeister
Tintenklecksmeister

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 30.10.15
Alter : 33
Ort : Saarland

Nach oben Nach unten

Re: [Erfahrung] (Online-)Schreibkurse, Coaching, Lektorat

Beitrag  Ankh am Sa Mai 05, 2018 12:05 am

@Literia Ich bin außer hier nur noch im Wortkompass aktiv: https://wortkompass.de/

Mehr Foren wären mir zu viel, dafür ist dort aber auch einiges los. Es gibt sogar derzeit ein Angebot für eine Art Schreibkurs: https://wortkompass.de/forum/projektwerkstatt/offene-projektwerkstatt/93309-4-wochen-4-fragen
avatar
Ankh
Tintenklecksmagier
Tintenklecksmagier

Anzahl der Beiträge : 2308
Anmeldedatum : 19.10.15
Alter : 39

Nach oben Nach unten

Re: [Erfahrung] (Online-)Schreibkurse, Coaching, Lektorat

Beitrag  Literia am Sa Mai 05, 2018 1:08 am

@Earu
Beide Kurse sind bei mir auch nur so präsent, weil ich den Blog von Annika aboniert habe und irgendwie immer wieder bei Ronny lande - beinahe egal, wonach ich suche.

@Ankh
Ein aktives Forum - neben diesem hier - reicht ja auch aus. Irgendwann möchte man ja auch an seinem eigenen Text weiterschreiben oder das normale Leben einen gewissen Stellenwert einräumen Wink
avatar
Literia
Schreibfeder
Schreibfeder

Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 25.01.13
Alter : 35

Nach oben Nach unten

Re: [Erfahrung] (Online-)Schreibkurse, Coaching, Lektorat

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten