Überanstrengung/Schock - Folge: hohes Fieber und Bewusstlosigkeit

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Überanstrengung/Schock - Folge: hohes Fieber und Bewusstlosigkeit

Beitrag  Butterblume am Mi Jul 05, 2017 6:09 am

Eine junge Frau kann nach einem schweren Unfall kürzere Strecken an Krücken gehen. Durch eine schockierende Nachricht flüchtet sie. Jedoch überschätzt sie ihre Kräfte und stürzt.
Sie liegt eine ganze Weile im Regen am Boden, bis man sie findet.
Meine Frage wäre jetzt:
ist es realistisch, dass die junge Frau durch den Schock und die Überanstrengung ohnmächtig wird? Und anschließend mit Fieber ein paar Tage im Bett bleiben muss?
Könnte das noch andere Folgen haben? Evtl. ihren Gesundheitszustand verschlechtern? Rückschritte verursachen?

_________________
Viele Grüße,
Butterblume



avatar
Butterblume
Wortmagier
Wortmagier

Anzahl der Beiträge : 1288
Anmeldedatum : 01.09.15
Alter : 27

Nach oben Nach unten

Re: Überanstrengung/Schock - Folge: hohes Fieber und Bewusstlosigkeit

Beitrag  Anjana am So Jul 09, 2017 8:13 pm

Also eine Ohnmacht finde ich bei einer jungen Frau in dem Fall eher unglaubwürdig. Es sei denn natürlich sie knallt mit dem Kopf auf einen Stein/Ast/Baumstumpf ...
Bei einem Sturz und Regen würde ich eher auf einen starke Unterkühlung tippen, je nachdem wie kalt es ist. Aber Wasser kühlt selbst im Sommer in unseren Breitengraden schnell aus. Bei Fieber bin ich unschlüssig. Mag sein, dass das durch eine Unterkühlung vorkommen kann, aber eigentlich entwickeln wir Fieber ja um eine Infektion zu bekämpfen und die sehe ich nicht durch einen Sturz verursacht. Dass wir direkt krank werden, wenn wir uns Unterkühlen ist auch nicht korrekt. Ständige Unterkühlungen greifen zwar das Immunsystem an, aber die Volksweisheit, dass wir uns durch Kälte Erkälten ist Quatsch. Nun kann ihr Immunsystem aber durchaus angegriffen sein, so dass eine der latent vorhandenen Infektionen dadurch ausbricht. Dann wäre eine Erkältung mit Fieber aus meiner Sicht denkbar.
Rückschritte kann das aber selbstverständlich verursachen. Je nachdem wie weit die Heilung vorangeschritten ist, könnte es Abrisse, bzw. eine Lockerung von Implantaten/Schrauben/Platten geben, Blutergüsse/Prellungen, die schmerzhaft sind, eine Zerrungen oder Überdehnungen, usw.
Soweit erstmal meine Ideen dazu. Vielleicht kann dir @Alys vielleicht noch genauer weiterhelfen.

Edit: Dass sie einen echten Schock erleidet halte ich übrigens auch für unglaubwürdig. Der wäre aber natürlich tendenziell lebensbedrohlich, wenn sie nicht so schnell gefunden wird. Allerdings weiß ich gerade nicht, wie mittelfristige Folgen eines Schocks sind, der behandelt wird.
avatar
Anjana
Tintenklecksmagier
Tintenklecksmagier

Anzahl der Beiträge : 3554
Anmeldedatum : 25.01.13
Alter : 34
Ort : NRW

http://www.schreibwerkstatt.de/profil/cass/

Nach oben Nach unten

Re: Überanstrengung/Schock - Folge: hohes Fieber und Bewusstlosigkeit

Beitrag  Butterblume am So Jul 09, 2017 8:28 pm

@Anjana, vielen Dank für deine Antwort.

Die Sache ist halt die:
So lang sie bei klarem Verstand und vollem Bewusstsein ist, wird sie sich niemals von Jakob zurückbringen lassen, da sie sich von ihm verraten und betrogen fühlt .... aber er ist derjenige der sie findet! Und er muss sie zurückbringen, damit ihre Eltern erkennen können, wie wichtig sie ihm ist .....

Okay, dann also wohl am ehesten eine Unterkühlung oder so ... ich dachte halt, dass sie durch den Schock und die Kälte in Kombination evtl. mal ein wenig "weggetreten" sein könnte. Die Lichter müssen ja nicht komplett aus gehen oder so. Nur eben soweit, dass er sie zurückbringen kann ...

_________________
Viele Grüße,
Butterblume



avatar
Butterblume
Wortmagier
Wortmagier

Anzahl der Beiträge : 1288
Anmeldedatum : 01.09.15
Alter : 27

Nach oben Nach unten

Re: Überanstrengung/Schock - Folge: hohes Fieber und Bewusstlosigkeit

Beitrag  Anjana am So Jul 09, 2017 9:03 pm

Naja, also wenn ich in einer Reha nach einer so krassen OP weglaufe und gestürzt bin, dann wäre es mir persönlich ziemlich egal, wer mich findet und zurückbringt. Selbst wenn ich total verletzt bin, er ist Pfleger, sie ist Patientin und hier geht es darum, dass sie schnellstmöglich versorgt wird, da Verletzungen möglich sind. Zumal sie ordentlich Schmerzen haben dürfte, wenn sie nicht in der Lage war wieder aufzustehen. Da nun zu sagen, nö ich bin beleidigt, weil du mich belogen hast, halte ich für unsinnig. Dass sie innerlich dicht macht, sich von ihm zur Klinik bringen lässt und ihn dann wieder fortjagt, halte ich durchaus für plausibel, aber aus meiner Sicht gibt es in so einer Situation gar keine Diskussion, ob er sie zurückbringt oder nicht. Oder will sie wirklich lieber in Kauf nehmen, weiter zu frieren und zu leiden, ggf. massive Folgeschäden zu haben, nur weil er sie belogen hat?
Dass sie sich nicht zurückbringen lassen will, würde ich nur glauben, wenn für sie dabei nichts auf dem Spiel steht. (Selbst wenn ich die Figur nicht kenne. Es bräuchte schon eine sehr besondere Figur, dass ich ihr so ein Verhalten abaufen würde) Da braucht es für mich auch keine geistige Verwirrtheit. Wie gesagt, nur weil ich zulasse, dass mich jemand stützt, vergeb ich dem ja nicht gleich alles.

Wenn ich mir anschaue, wie es meiner Mutter nach der Hüft-OP ging, dann bin ich sicher, dass einem in so einer Situation die Gesundheit vor jeder emotionalen Verletzung geht.
avatar
Anjana
Tintenklecksmagier
Tintenklecksmagier

Anzahl der Beiträge : 3554
Anmeldedatum : 25.01.13
Alter : 34
Ort : NRW

http://www.schreibwerkstatt.de/profil/cass/

Nach oben Nach unten

Re: Überanstrengung/Schock - Folge: hohes Fieber und Bewusstlosigkeit

Beitrag  Ankh am So Jul 09, 2017 9:37 pm

Ich sehe das wie Anjana. Sie liegt da mit Schmerzen im Regen und in der Kälte. Will sie da wirklich noch ein paar Stunden weiterliegen, bis vielleicht jemand anderes zufällig kommt und sie findet, nur weil sie sauer auf Jakob ist?
avatar
Ankh
Tintenklecksmagier
Tintenklecksmagier

Anzahl der Beiträge : 2116
Anmeldedatum : 19.10.15
Alter : 38

Nach oben Nach unten

Re: Überanstrengung/Schock - Folge: hohes Fieber und Bewusstlosigkeit

Beitrag  Butterblume am Mo Aug 07, 2017 5:24 am

@Ankh, @Anjana, danke für eure Antworten strauß 

Ich war länger nicht wirklich anwesend, daher kommt meine Antwort so spät, entschuldigt.

Das ist einer der Punkte in meinem Plot, den ich noch einmal gründlich beleuchten werde die nächsten Tage. Ihr habt natürlich absolut Recht. Kein normaler Mensch würde in der Kälte liegenbleiben und frieren .... ich werde es wahrscheinlich so machen, dass sie sich von ihm dann zwar zurückbringen lässt, aber danach nichts mehr von ihm wissen will ... oder so ....

_________________
Viele Grüße,
Butterblume



avatar
Butterblume
Wortmagier
Wortmagier

Anzahl der Beiträge : 1288
Anmeldedatum : 01.09.15
Alter : 27

Nach oben Nach unten

Re: Überanstrengung/Schock - Folge: hohes Fieber und Bewusstlosigkeit

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten