Erschließt sich Wortbedeutung?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Erschließt sich Wortbedeutung?

Beitrag  Kelpie am So Apr 03, 2016 12:36 am

Mal eine Frage, ich habe folgende Textstelle:


Er führte Codhlin auf direktem Weg aus dem Lager, dort blieb er kurz stehen, um sich den Umhang anzulegen. „Komm, lilla.”
Sie zog die Nase hoch und trottete ihm nach. „Geben hier alle jedem einen Spitznamen?”, fragte sie.
Kjarti lachte. „Nicht alle”, sagte er. „Nicht jedem. Aber meiner kleinen Schwester darf ich wohl einen Spitznamen geben?”
Codhlin zuckte die Achseln. „Dann darf ich dich tall nennen?”
Lilla und tall!” Er schlang einen Arm um ihre Schulter. „Das gefällt mir, Koylin.”


Was würdet ihr meinen bedeuten "lilla" und "tall"? Ich hab den Eindruck, das müsste ohne Erklärung völlig logisch sein, aber das sag ich als Autor  Laughing (Nicht wundern über die seltsame Geschwisterbeziehung, Codhlin wurde gerade adoptiert)
avatar
Kelpie
Tintenklecksmagier
Tintenklecksmagier

Anzahl der Beiträge : 3702
Anmeldedatum : 05.03.14
Alter : 22
Ort : Italien

http://eichenkrone.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Erschließt sich Wortbedeutung?

Beitrag  Earu am So Apr 03, 2016 12:45 am

Ich verstünde lilla als Schwester und tall als Bruder.

_________________
Liebe Grüße

Earu Like a Star @ heaven
avatar
Earu
Tintenklecksmeister
Tintenklecksmeister

Anzahl der Beiträge : 1556
Anmeldedatum : 30.10.15
Alter : 32
Ort : Saarland

Nach oben Nach unten

Re: Erschließt sich Wortbedeutung?

Beitrag  Kelpie am So Apr 03, 2016 2:21 am

Hm, nicht ganz  scratch
avatar
Kelpie
Tintenklecksmagier
Tintenklecksmagier

Anzahl der Beiträge : 3702
Anmeldedatum : 05.03.14
Alter : 22
Ort : Italien

http://eichenkrone.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Erschließt sich Wortbedeutung?

Beitrag  ESchen am So Apr 03, 2016 2:38 am

Hm, also das Lilla und Tall verstehe ich nicht in der Bedeutung, ausser, dass Lilla w ist und Tall m? und beide haben ein doppel-L  Laughing

Hm, was mich sonst noch verwirrt ist der Schluss:


Codhlin zuckte die Achseln. „Dann darf ich dich tall nennen?”
Lilla und tall!” Er schlang einen Arm um ihre Schulter. „Das gefällt mir, Koylin.”


oben spricht Codhlin, also Lilla
Unten spricht Kjarti also Tall. Wird auch klar durch das Arm um die Schulter schlingen. 
Aber wer ist Koylin? Ich schnalls nicht.  Laughing (Aber ich bin ja bekannt dafür, bei solchen Dingen nicht die hellste Leuchte zu sein  drunken Laughing)

ESchen
Inaktiv

Anzahl der Beiträge : 1022
Anmeldedatum : 06.09.15
Alter : 34
Ort : Schweiz

Nach oben Nach unten

Re: Erschließt sich Wortbedeutung?

Beitrag  Herzeloyde am So Apr 03, 2016 2:42 am

Also ich kapiers auch nicht. Ich hätt jetzt spontan und völlig assoziativ (damit du mal siehst, wie grenzenlos die Fantasie der Leser ist Laughing ) vermutet, dass er Lilla so nennt, weil das vielleicht mit ihrer Haarfarbe zu tun hat (ich hab halt als erstes an lila gedacht) und sie ihn tall, weil er gross ist (da kommt mir das Englische quer).

Ich bin sicher, das hattest du nicht beabsichtigt Smile
avatar
Herzeloyde
Tintenklecksmagier
Tintenklecksmagier

Anzahl der Beiträge : 3383
Anmeldedatum : 27.06.13
Alter : 36
Ort : Schweiz

Nach oben Nach unten

Re: Erschließt sich Wortbedeutung?

Beitrag  Earu am So Apr 03, 2016 2:47 am

"Nicht so ganz" könnte in dem Zusammenhang bedeuten, dass es Kosenamen wie Liebster und Liebste sind?

_________________
Liebe Grüße

Earu Like a Star @ heaven
avatar
Earu
Tintenklecksmeister
Tintenklecksmeister

Anzahl der Beiträge : 1556
Anmeldedatum : 30.10.15
Alter : 32
Ort : Saarland

Nach oben Nach unten

Re: Erschließt sich Wortbedeutung?

Beitrag  Kelpie am So Apr 03, 2016 3:03 am

Oh, okay, nach der Rückmeldung ist es wohl doch nicht so offensichtlich  Embarassed tongue

Noemi, "tall" -> Großer ist goldrichtig.
und "lilla" ist vom Skandinavischen hergeleitet und bedeutet Klein.

Aber lila Haare ... tztztz  Laughing Laughing

@Earu, mit meinem "nicht ganz" habe ich vermutlich noch mehr in die Irre geleitet  Laughing Mein Fehler.


@ESchen, Codhlin und Koylin sind dieselben. Er spricht ihren Namen nur etwas harscher aus und um das zu verschriftlichen (und um die Aussprache zu verdeutlichen), schreibe ich ihn genau so wie man ihn spricht. Nur die Namen, sonst wird's kompliziert Wink
avatar
Kelpie
Tintenklecksmagier
Tintenklecksmagier

Anzahl der Beiträge : 3702
Anmeldedatum : 05.03.14
Alter : 22
Ort : Italien

http://eichenkrone.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Erschließt sich Wortbedeutung?

Beitrag  Ankh am So Apr 03, 2016 3:37 am

Also ich finds verwirrend, wenn Namen auf verschiedene Weise geschrieben werden. Vielleicht liegt das nur daran, dass in dem kurzen Absatz eine Menge Namen/ Spitznamen vorkommen, aber die beiden Schweibweisen haben mich auch verwirrt. Ich meine, wenn er ihren Namen drastisch abkürzen würde , okay, aber woran hört man den bitte, dass er ein y spricht?

tall hab ich auch mit groß assoziiert, aber dann gedacht nee, das ist zu offensichtlich. Mit lilla konnte ich gar nix anfangen.

Wenn diese Worte in ihrer Sprache sind, warum schreibst du dann nicht einfach "Großer/ Kleine"? So kommt es doch bei den beiden dann auch an. Wenn nicht, kannst du die Spitznamen ja erklären (und ich würde sie groß schreiben). Ansonsten fiele mir nur ein, dass die beiden sich ihre Spitznamen in einer Situation vergeben, wo es offensichtlich ist, was sie bedeuten, aber dazu ist groß/klein wohl zu generisch.
avatar
Ankh
Tintenklecksmagier
Tintenklecksmagier

Anzahl der Beiträge : 2032
Anmeldedatum : 19.10.15
Alter : 38

Nach oben Nach unten

Re: Erschließt sich Wortbedeutung?

Beitrag  ESchen am So Apr 03, 2016 4:20 am


@ESchen, Codhlin und Koylin sind dieselben. Er spricht ihren Namen nur etwas harscher aus und um das zu verschriftlichen (und um die Aussprache zu verdeutlichen), schreibe ich ihn genau so wie man ihn spricht. Nur die Namen, sonst wird's kompliziert 

Hmm, begeistert bin ich davon jetzt ehrlich gesagt nicht. du setzt voraus, dass der Leser weiss, wie man Codhlin ausspricht. Ich hatte keine Ahnung, das sind für mich zwei völlig verschiedene Namen. Wenn es um die Betonung geht, könntest du es evt. anders darstellen. Z.Bsp.

C-o-d-h-l-i-n oder
C o d h l i n oder
Coodhliinn

Sowas in der Art finde ich eher der "Aussprache" näher.
So wie du es machst, kannst du es m.E. nur machen, wenn die Worte/Begriffe klar sind. Aber hier war mir das nicht klar Wink

ESchen
Inaktiv

Anzahl der Beiträge : 1022
Anmeldedatum : 06.09.15
Alter : 34
Ort : Schweiz

Nach oben Nach unten

Re: Erschließt sich Wortbedeutung?

Beitrag  Earu am So Apr 03, 2016 4:34 am

Da muss ich Kelpie in Schutz nehmen. Dank Witnaigh kenne ich diesen Stil bereits. So schwer ist er gar nicht, wenn man die Geschichte von Anfang an lesen kann, zumal sie es dann wirklich durchzieht. Also die "verfälschten" Namen kommen nur von denen, die nicht aus dem Land stammen, wo der Namensträger her ist. Die korrekt ausgesprochenen Namen kann man direkt den Landsmännern zuordnen. Das erleichtert sogar die Zuordnung der Sprecher. Aber so mitten aus dem Text gerissen, ist das natürlich verwirrend.

_________________
Liebe Grüße

Earu Like a Star @ heaven
avatar
Earu
Tintenklecksmeister
Tintenklecksmeister

Anzahl der Beiträge : 1556
Anmeldedatum : 30.10.15
Alter : 32
Ort : Saarland

Nach oben Nach unten

Re: Erschließt sich Wortbedeutung?

Beitrag  Kelpie am So Apr 03, 2016 6:47 am

Danke, Earu  Smile

So aus dem Zusammenhang ist es natürlich wirr, aber ich glaube, dass kommt im Roman schon rüber. Hab da ne ziemlich eindeutige Szene -

„Mein Name ist Codhlin.”
„Koylin”, wiederholte der Fuchs. „Niedlich.”
- daher sollte das nicht so problematisch sein. Wenn doch, ist es ein Klacks das auszubessern (umgekehrt ja nicht, weil umgekehrt Suchen-Ersetzen nicht funktioniert, wenn es nur um einen Teil der Namen geht).



Wenn es um die Betonung geht, könntest du es evt. anders darstellen. Z.Bsp.

C-o-d-h-l-i-n oder
C o d h l i n oder
Coodhliinn

Ich glaube, das würde im Text nerven, weil es häufig vorkommt Wink Und mir persönlich geht es so, dass ich fremde Namen ohne Probleme wiederhole - nur eben einen drastischen Akzent einpflanze. Wenn mein Opa auf einen Amerikaner stößt, würde ich ihn auch "Willste noch nen Wein, Tschortsch?" sagen lassen und nicht "Willste noch nen Wein, G-e-o-r-g-e?"  tongue

okay, aber woran hört man den bitte, dass er ein y spricht?

Laughing Das ist reines Kalkül. "dh" wird im Keltischen wie ein j bzw. i ausgesprochen. Im Nordischen allerdings wäre der Name Koilin oder Kojlin auch ein ziemlicher Fremdkörper, während Koylin durchaus vorstellbar wäre. Also Nordisch in Anlehnung aufs Altnordische - ich gebe meinen Sprachen ja zumindest vom Klang her Vorbilder.
avatar
Kelpie
Tintenklecksmagier
Tintenklecksmagier

Anzahl der Beiträge : 3702
Anmeldedatum : 05.03.14
Alter : 22
Ort : Italien

http://eichenkrone.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Erschließt sich Wortbedeutung?

Beitrag  Earu am So Apr 03, 2016 7:23 am

Kelpie schrieb:Ich glaube, das würde im Text nerven, weil es häufig vorkommt Wink Und mir persönlich geht es so, dass ich fremde Namen ohne Probleme wiederhole - nur eben einen drastischen Akzent einpflanze. Wenn mein Opa auf einen Amerikaner stößt, würde ich ihn auch "Willste noch nen Wein, Tschortsch?" sagen lassen und nicht "Willste noch nen Wein, G-e-o-r-g-e?"  tongue
Ich würde das schon fast eher Djorsch schreiben, aber ich habe lange herumüberlegt, bis ich soweit war, dem englischen G einen typisch deutschen Laut zu verpassen. Laughing

_________________
Liebe Grüße

Earu Like a Star @ heaven
avatar
Earu
Tintenklecksmeister
Tintenklecksmeister

Anzahl der Beiträge : 1556
Anmeldedatum : 30.10.15
Alter : 32
Ort : Saarland

Nach oben Nach unten

Lilla und Tall

Beitrag  Minka am Do Apr 28, 2016 2:32 am

Hej Kelpie,

die Bedeutung der Spitznamen ist mir sofort klar, allerdings finde ich sie nicht sehr originell. Ich habe in meiner eigenen Familie erlebt, wie Jugendliche reagierten, als sie erfuhren, dass sie einen älteren Halbbruder haben. Sie nannten den neuen Bruder ständig und penetrant "Bruder"! Das war ja das Faszinierende an ihm, das Ungewöhnliche, das ihnen widerfahren war.
Vielleicht eine Idee für deine Geschichte?

LG
Minka

Minka
Tintenfässchen
Tintenfässchen

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 21.10.15

Nach oben Nach unten

Re: Erschließt sich Wortbedeutung?

Beitrag  Kelpie am Do Apr 28, 2016 3:51 am

Finde ich nicht schlecht die Idee  scratch Lass ich mir durch den Kopf gehen, danke!
avatar
Kelpie
Tintenklecksmagier
Tintenklecksmagier

Anzahl der Beiträge : 3702
Anmeldedatum : 05.03.14
Alter : 22
Ort : Italien

http://eichenkrone.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Erschließt sich Wortbedeutung?

Beitrag  Traummuschel am Mo Jul 11, 2016 2:25 am

Also mir war sofort klar was gemeint ist.
Ich bin auch eine ältere später hinzugekommene Halbschwester und bin tatsächlich eine Weile lang die "Große" gewesen. Und meine Schwester ist bei mir bis heute "Kleine". Mag aber vielleicht auch daran liegen, dass ich drei Halbgeschwister beider Geschlechter habe und es damit ja schon eine "Schwester" gab, bevor ich kam Wink
avatar
Traummuschel
Schreibfeder
Schreibfeder

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 09.07.16
Alter : 27
Ort : bei Bonn

https://traumperlen.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Erschließt sich Wortbedeutung?

Beitrag  Kelpie am Mo Jul 11, 2016 10:07 pm

Vermutlich, weil du ja auch schwedische Kenntnisse hast  scratch Ich notiere: Menschen, die die nordischen Sprachen kennen, erkennen so etwas leichter ^^
avatar
Kelpie
Tintenklecksmagier
Tintenklecksmagier

Anzahl der Beiträge : 3702
Anmeldedatum : 05.03.14
Alter : 22
Ort : Italien

http://eichenkrone.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Erschließt sich Wortbedeutung?

Beitrag  Traummuschel am Di Jul 12, 2016 1:57 am

Kann sein, obwohl ich gar nicht an Schwedisch gedacht habe. ^^

_________________
~Freudvoll und leidvoll, gedankenvoll sein,
 Langen und bangen in schwebender Pein,
 Himmelhoch jauchzend, zum Tode betrübt –
 Glücklich allein ist die Seele, die liebt. ~
(Johann Wolfgang von Goethe, aus Egmont)
avatar
Traummuschel
Schreibfeder
Schreibfeder

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 09.07.16
Alter : 27
Ort : bei Bonn

https://traumperlen.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Erschließt sich Wortbedeutung?

Beitrag  Alys am Mi Jul 13, 2016 10:18 am

Ich muss gestehen, ich hab's beim Lesen nicht kapiert. (Habe auch keine Sprachkenntnisse, die es mir erleichtert hätten - aber die wird der durchschnittliche Leser auch nicht haben, oder?)

Alys
Wortzauberlehrling
Wortzauberlehrling

Anzahl der Beiträge : 404
Anmeldedatum : 27.10.15
Alter : 38
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: Erschließt sich Wortbedeutung?

Beitrag  Kelpie am Mi Jul 13, 2016 9:15 pm

Nee, vermutlich nicht ^^

Nachdem es tatsächlich der allergrößte Teil hier nicht versteht, werde ich auch versuchen, dass irgendwie anders unterzubringen Smile
avatar
Kelpie
Tintenklecksmagier
Tintenklecksmagier

Anzahl der Beiträge : 3702
Anmeldedatum : 05.03.14
Alter : 22
Ort : Italien

http://eichenkrone.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Erschließt sich Wortbedeutung?

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten