Hilfe bei Ausdrucksfragen

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Hilfe bei Ausdrucksfragen

Beitrag  Samira-Jessica am Mi Mai 17, 2017 8:12 am

Danke euch Beiden!

@Herzeloyde: Ja stimmt, du hast Recht. Habs angepasst.

Der Satz heißt jetzt:
Samira-Jessica schrieb:Obwohl die Sonne den Zenit bereits überschritten haben muss, ist es im Zimmer dunkel.

_________________
federschwingende Grüße!
Samira Jessica



Like a Star @ heaven Mein neues Projekt: Freaky Normal - Alles zur Entstehung hier - Mai 2017
Like a Star @ heaven Momentan arbeite ich sehr aktiv an einer Fanfiction über meine (leider ehemalige!) Lieblingsband Cinema Bizarre:
Bizarre Connections (AT)
avatar
Samira-Jessica
Schreibfeder
Schreibfeder

Anzahl der Beiträge : 203
Anmeldedatum : 02.11.15
Alter : 23
Ort : Rosenheim

https://bauchschreibwerkstatt.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Ausdrucksfragen

Beitrag  Kelpie am Mi Mai 17, 2017 8:52 am

Ich stimme meinen Vorrednern zu, außerdem: Nachmittags steht die Sonne schon gar nicht mehr so hoch, weil sie ja wieder untergeht. Also ja, 

Jetzt frage ich mich, ob ich "sehr hoch" stehen lassen, oder ob die Sonne nur bis Mittag hochsteht...

das irritiert.

Vor allem, weil du ja "schon sehr hoch" sprichst - da gehe ich nicht davon aus, dass sich die Sonne wieder nach dem Zenit hinabgesenkt hat.


Edit: Sehe erst jetzt deine Antwort auf der neuen Seite.
avatar
Kelpie
Tintenklecksmagier
Tintenklecksmagier

Anzahl der Beiträge : 3702
Anmeldedatum : 05.03.14
Alter : 22
Ort : Italien

http://eichenkrone.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Ausdrucksfragen

Beitrag  magico am Mi Mai 17, 2017 7:40 pm

Samira-Jessica schrieb:Obwohl die Sonne den Zenit bereits überschritten haben muss, ist es im Zimmer dunkel.

Jetzt hast du aber einen Perspektivwechsel zu deinem ursprünglichen Satz.
Im ersten Satz stand fest, dass die Sonne schon aufgegangen ist und hoch am Himmel steht. Nun, vermutest du (oder der Erzähler) nur, dass es so sein muss.

_________________
Neuester Blog-Artikel (24.01.17) auf http://laterno-magico.blogspot.de/ : Das Gut-Mensch-Experiment 2.0 und die Dynamik einer Anthologie
avatar
magico
Wortmagier
Wortmagier

Anzahl der Beiträge : 1481
Anmeldedatum : 22.06.15
Alter : 100
Ort : Rhûn

http://laterno-magico.blogspot.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Ausdrucksfragen

Beitrag  Ankh am Do Mai 18, 2017 12:38 am

Samira-Jessica schrieb:Obwohl die Sonne den Zenit bereits überschritten haben muss, ist es im Zimmer dunkel.
Das finde ich auch noch nicht ganz glücklich. Es klingt, als wird es erst nach Mittag überhaupt hell. scratch

Vielleicht einfach:

"Obwohl die Sonne noch sehr hoch steht, ist es im Zimmer dunkel"
Dann orientierst du dich quasi an der Abenddunkelheit, die noch nicht da ist, aber das Zimmer ist trotzdem (schon) dunkel.

Oder, wenn es darum geht, dass jemand bis Nachmittags im Bett herumliegt:

"Obwohl es bereits früher Nachmittag ist, ist es im Zimmer dunkel/sind die Vorhänge zugezogen und kein Licht dringt ins Zimmer."
avatar
Ankh
Tintenklecksmagier
Tintenklecksmagier

Anzahl der Beiträge : 2032
Anmeldedatum : 19.10.15
Alter : 38

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Ausdrucksfragen

Beitrag  magico am Do Mai 18, 2017 12:56 am

Ich tendiere auch dazu, dass Wort "Nachmittag" mit einzubinden. Dann hat man einen genauen Bezug. Dass an einem Schön-Wetter-Tag nachmittags die Sonne am Himmel steht, weiß ohnehin jeder.

_________________
Neuester Blog-Artikel (24.01.17) auf http://laterno-magico.blogspot.de/ : Das Gut-Mensch-Experiment 2.0 und die Dynamik einer Anthologie
avatar
magico
Wortmagier
Wortmagier

Anzahl der Beiträge : 1481
Anmeldedatum : 22.06.15
Alter : 100
Ort : Rhûn

http://laterno-magico.blogspot.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Ausdrucksfragen

Beitrag  Samira-Jessica am Do Mai 18, 2017 3:00 am

Ich glaube, es ist besser, wenn ich mal den ganzen Absatz(-entwurf) reinstelle:

Samira-Jessica schrieb:Ich blinzle. Obwohl die Sonne den Zenit bereits überschritten haben muss, ist es im Zimmer dunkel. Gestern Abend war ich länger wach gewesen, als üblich, und habe noch die Schulblätter bearbeitet, die halbfertig meinen Ordner fürs Abi füllten. Danach hatte ich die Rollos runtergelassen, damit ich heute den Schlaf nachholen und ausschlafen konnte. Wenn das möglich ist, liege ich gerne mal bis in den Nachmittag rein im Bett, was ein Blick auf meinen Wecker bestätigt; es ist schon nach 13 Uhr. Ein Langschläfer war ich schon immer. Warum, kann ich eigentlich gar nicht sagen…

_________________
federschwingende Grüße!
Samira Jessica



Like a Star @ heaven Mein neues Projekt: Freaky Normal - Alles zur Entstehung hier - Mai 2017
Like a Star @ heaven Momentan arbeite ich sehr aktiv an einer Fanfiction über meine (leider ehemalige!) Lieblingsband Cinema Bizarre:
Bizarre Connections (AT)
avatar
Samira-Jessica
Schreibfeder
Schreibfeder

Anzahl der Beiträge : 203
Anmeldedatum : 02.11.15
Alter : 23
Ort : Rosenheim

https://bauchschreibwerkstatt.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Ausdrucksfragen

Beitrag  Ankh am Do Mai 18, 2017 5:18 am

Ganz ehrlich, wenn du aus einer Ich-Perspektive im Dunkeln schreibst, würde ich nicht gerade im zweiten Satz mit der Sonne beginnen. Das ruft einfach die falschen Bilder hervor, als ob sie eher in der Nachmittagssonne liegt als im Dunkeln. Und dass es überhaupt schon so spät ist, stellt sie ja eh erst vier Sätze später fest.

Wenn überhaupt das Wetter erwähnen würde ich schreiben, dass es im Zimmer unangenehm warm ist oder sowas. Keine Sonne/Helligkeit erwähnen, wenn du eigentlich Dunkelheit beschreiben willst.
avatar
Ankh
Tintenklecksmagier
Tintenklecksmagier

Anzahl der Beiträge : 2032
Anmeldedatum : 19.10.15
Alter : 38

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Ausdrucksfragen

Beitrag  magico am Do Mai 18, 2017 8:50 am

Ich gebe Ankh Recht und möchte noch erwähnen, dass du dich hier:


Gestern Abend war ich länger wach gewesen

in der Zeitform vertan hast. Du schreibst im Präsens, da kann es in deinem Absatz vom Sinn her kein Plusquamperfekt geben.

_________________
Neuester Blog-Artikel (24.01.17) auf http://laterno-magico.blogspot.de/ : Das Gut-Mensch-Experiment 2.0 und die Dynamik einer Anthologie
avatar
magico
Wortmagier
Wortmagier

Anzahl der Beiträge : 1481
Anmeldedatum : 22.06.15
Alter : 100
Ort : Rhûn

http://laterno-magico.blogspot.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Ausdrucksfragen

Beitrag  Anjana am Sa Mai 20, 2017 5:53 am

Die Diskussion zum längeren Textstück hab ich abgetrennt, da das Textstück ja doch etwas länger war.
avatar
Anjana
Tintenklecksmagier
Tintenklecksmagier

Anzahl der Beiträge : 3540
Anmeldedatum : 25.01.13
Alter : 34
Ort : NRW

http://www.schreibwerkstatt.de/profil/cass/

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Ausdrucksfragen

Beitrag  Alys am Sa Mai 20, 2017 6:05 am

Kurze Ausdrucksfrage:

Ich möchte sinngemäß sagen "vor einigen Tagen", aber das Wort "Tag" vermeiden und ein bisschen mystisch-romantisch klingen.
Deshalb habe ich mich für die Formulierung "vor einigen Sonnenauf- und untergängen" entschieden. Das kreidet mir aber so ziemlich jedes Korrekturprogramm als grundfalsch an, und ich stehe irgendwie auf dem Schlauch, wie es richtig heißt.

"vor einigen Sonnenaufgängen und -untergängen"? (Das scheint mir korrekt, liest sich aber trotzdem vom Gefühl her falsch.)
"vor einigen Sonnenaufgängen und Sonnenuntergängen"? (Korrekt, aber klingt nach Wortwiederholung.)

Merci Smile

Alys
Wortzauberlehrling
Wortzauberlehrling

Anzahl der Beiträge : 404
Anmeldedatum : 27.10.15
Alter : 38
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Ausdrucksfragen

Beitrag  Ankh am Sa Mai 20, 2017 6:19 am

@Alys Reicht nicht "vor einigen Sonnenaufgängen"? Dass die Sonne zwischendrin auch immer wieder untergeht, ist ja eigentlich klar.
avatar
Ankh
Tintenklecksmagier
Tintenklecksmagier

Anzahl der Beiträge : 2032
Anmeldedatum : 19.10.15
Alter : 38

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Ausdrucksfragen

Beitrag  Anjana am Sa Mai 20, 2017 6:47 am

Ich würde mich Ankh mit der Frage anschließen. Wenn du aber beides drin haben willst, würde ich deine Version stehen lassen. Die klingt für mich korrekt, auch wenn ich es nicht sicher sagen kann.

Alternativen wären evtl. noch Sonnenläufe oder einfach Sonnen, in Anlehnung an "Monde" in der Tradition von Ureinwohnern.
avatar
Anjana
Tintenklecksmagier
Tintenklecksmagier

Anzahl der Beiträge : 3540
Anmeldedatum : 25.01.13
Alter : 34
Ort : NRW

http://www.schreibwerkstatt.de/profil/cass/

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Ausdrucksfragen

Beitrag  Kelpie am Sa Mai 20, 2017 9:45 pm

Ich finde die Formulierung grundsätzlich nicht so toll und würde mich daher Ankh und Anjana anschließen. Ansonsten würde ich mich nicht so auf die Rechtschreibprogramme fixieren - klar streichen die es dir an, wenn du Untergänge klein schreibst  Wink
avatar
Kelpie
Tintenklecksmagier
Tintenklecksmagier

Anzahl der Beiträge : 3702
Anmeldedatum : 05.03.14
Alter : 22
Ort : Italien

http://eichenkrone.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Ausdrucksfragen

Beitrag  Alys am So Mai 21, 2017 12:57 am

Ich glaube, Ihr habt Recht, ich bleibe schlicht bei den Sonnenaufgängen. Das ist am einfachsten.
Danke für die Hilfe!

Alys
Wortzauberlehrling
Wortzauberlehrling

Anzahl der Beiträge : 404
Anmeldedatum : 27.10.15
Alter : 38
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Ausdrucksfragen

Beitrag  Samira-Jessica am Do Jun 01, 2017 12:01 pm

Ich habe gerade eine kleine Unsicherheit, was den "Kühlschrank" in folgendem Satz betrifft:

Samira-Jessica schrieb:Leider ist die Cola nicht mehr so kalt, wie er sie heute morgen aus dem Kühlschrank geholt und eingepackt hat.

Was ich damit ausdrücken möchte, denke ich, ist klar. Dass die Cola nicht mehr so kalt ist, als wie sie aus dem Kühlschrank geholt wurde.
Jetzt überlege ich hin und her ob der Satz so passt, oder ob ich doch noch als hinzufügen soll. Aber das klingt doch dann bescheuert, oder nicht?
Soll ich den Kühlschrank-Teilsatz vielleicht ganz rauslassen?

_________________
federschwingende Grüße!
Samira Jessica



Like a Star @ heaven Mein neues Projekt: Freaky Normal - Alles zur Entstehung hier - Mai 2017
Like a Star @ heaven Momentan arbeite ich sehr aktiv an einer Fanfiction über meine (leider ehemalige!) Lieblingsband Cinema Bizarre:
Bizarre Connections (AT)
avatar
Samira-Jessica
Schreibfeder
Schreibfeder

Anzahl der Beiträge : 203
Anmeldedatum : 02.11.15
Alter : 23
Ort : Rosenheim

https://bauchschreibwerkstatt.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Ausdrucksfragen

Beitrag  escritora am Do Jun 01, 2017 12:55 pm



Samira-Jessica schrieb:Leider ist die Cola nicht mehr so kalt, wie er sie heute morgen aus dem Kühlschrank geholt und eingepackt hat.

als wie geht gar nicht. Ich würde den Satz vereinfachen. Warum schreibst du nicht:

Leider ist die Cola nicht mehr so kalt, wie heute morgen, als er sie aus dem Kühlschrank ... 

Vielleicht hilft das?
avatar
escritora
Tintenfässchen
Tintenfässchen

Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 29.05.17
Alter : 50
Ort : Gran Canaria

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Ausdrucksfragen

Beitrag  Anjana am Do Jun 01, 2017 6:52 pm

Ich stimme escritora zu, "als wie" ist keine Option, da es schlicht fehlerhaftes Deutsch ist.

Weitere Alternativen:
Leider ist die Cola nicht mehr so kalt wie heute morgen.
Leider ist die Cola nicht mehr so kalt wie frisch aus dem Kühlschrank.
Leider ist die Cola nicht mehr so kalt wie heute morgen, frisch aus dem Kühlschrank.
Leider hat die Cola längst keine Kühlschranktemperatur mehr.
avatar
Anjana
Tintenklecksmagier
Tintenklecksmagier

Anzahl der Beiträge : 3540
Anmeldedatum : 25.01.13
Alter : 34
Ort : NRW

http://www.schreibwerkstatt.de/profil/cass/

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Ausdrucksfragen

Beitrag  escritora am Fr Jun 02, 2017 6:50 am

escritora schrieb:


Samira-Jessica schrieb:Leider ist die Cola nicht mehr so kalt, wie er sie heute morgen aus dem Kühlschrank geholt und eingepackt hat.

als wie geht gar nicht. Ich würde den Satz vereinfachen. Warum schreibst du nicht:

Leider ist die Cola nicht mehr so kalt, wie heute morgen, als er sie aus dem Kühlschrank ... 

Vielleicht hilft das?
Das sollte im Übrigen nicht so scharf rüberkommen, wie es vielleicht rüberkam. Sorry. Das war flapsig und nicht überlegt geschrieben. Hätte es mit den Worten von Anjana sagen sollen.
avatar
escritora
Tintenfässchen
Tintenfässchen

Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 29.05.17
Alter : 50
Ort : Gran Canaria

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Ausdrucksfragen

Beitrag  Samira-Jessica am Fr Jun 02, 2017 8:04 am

Danke @escritora, dein Vorschlag gefällt mir, und keine Sorge, ich hab das gar nicht so aufgenommen!
Nichts für ungut, @Anjana, deine Sätze sind auch gut.

Ich frage mich jetzt nur noch, ob ich das ... und eingepackt hat. vielleicht weglassen sollte?
Was meint ihr, ist das eher überflüssig, weil er sie im Satz davor aus dem Rucksack herausholt?

_________________
federschwingende Grüße!
Samira Jessica



Like a Star @ heaven Mein neues Projekt: Freaky Normal - Alles zur Entstehung hier - Mai 2017
Like a Star @ heaven Momentan arbeite ich sehr aktiv an einer Fanfiction über meine (leider ehemalige!) Lieblingsband Cinema Bizarre:
Bizarre Connections (AT)
avatar
Samira-Jessica
Schreibfeder
Schreibfeder

Anzahl der Beiträge : 203
Anmeldedatum : 02.11.15
Alter : 23
Ort : Rosenheim

https://bauchschreibwerkstatt.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Ausdrucksfragen

Beitrag  escritora am Fr Jun 02, 2017 9:19 am

stimmt, das müsste nicht mehr dazu geschrieben werden.
avatar
escritora
Tintenfässchen
Tintenfässchen

Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 29.05.17
Alter : 50
Ort : Gran Canaria

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Ausdrucksfragen

Beitrag  DrJones am Mo Jun 05, 2017 3:42 am

Samira-Jessica schrieb:Ich habe gerade eine kleine Unsicherheit, was den "Kühlschrank" in folgendem Satz betrifft:

Samira-Jessica schrieb:Leider ist die Cola nicht mehr so kalt, wie er sie heute morgen aus dem Kühlschrank geholt und eingepackt hat.

Was ich damit ausdrücken möchte, denke ich, ist klar. Dass die Cola nicht mehr so kalt ist, als wie sie aus dem Kühlschrank geholt wurde.
Jetzt überlege ich hin und her ob der Satz so passt, oder ob ich doch noch als hinzufügen soll. Aber das klingt doch dann bescheuert, oder nicht?
Soll ich den Kühlschrank-Teilsatz vielleicht ganz rauslassen?

Der Satz ist recht sperrig. Ich würde ihn kürzen und den Nebensatz zudem ins Plusquamperfekt setzen:

Leider ist die Cola nicht mehr so kalt, wie er sie heute morgen aus dem Kühlschrank geholt hatte.


Das klingt immer noch ziemlich umgangsprachlich. Die Frage ist: denkt Dein/e Protagonist/in so? Ansonsten würde ich den Satz noch formal etwas richten:

Leider ist die Cola nicht mehr so kalt wie heute morgen, als er sie aus dem Kühlschrank geholt hatte.

Das "eingepackt" kann wohl entfallen. Das sollte aus dem Kontext klar werden, dass er sie ja bei sich hat und somit zuvor auch eingepackt hatte.
avatar
DrJones
Wortzauberlehrling
Wortzauberlehrling

Anzahl der Beiträge : 312
Anmeldedatum : 25.10.15
Ort : Smaragdstadt/OZ

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Ausdrucksfragen

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten